Night Gallery

    Night Gallery

    USA 1969–1973
    Alternativtitel: Rod Serling's Night Gallery

    In dieser amerikanischen Anthologieserie erzählt Rod Serling schaurige und makabre Geschichten anhand von Gemälden. Er erscheint in einer Kunstgallerie und beginnt seine Einführung immer mit denselben Worten: „Good evening, and welcome to a private showing of three paintings, displayed here for the first time. Each is a collector’s item in its own way – not because of any special artistic quality, but because each captures on a canvas, suspends in time and space, a frozen moment of a nightmare.“ (Text: bruno61)

    Night Gallery auf DVD

    Night Gallery – Community

    #31315 am 22.04.2013: Der 26.01.1972 war das Datum der Erstausstrahlung in den USA, bei uns lief "The Waiting Room" erst am 22.02.1973 innerhalb der Sendereihe "Das kleine Fernsehspiel" (unter dem Titel "Wo alle Wege enden"). Die zweite Geschichte dieser Episode, "Last Rites for a Dead Druid" wurde nicht gezeigt, und vermutlich wurde auch Rod Serlings Moderation unterschlagen. Das deutsche Fernsehen sendete leider keine weiteren Episoden, aber zumindest der Pilotfilm kam 1987 auf VHS heraus (Titel: "...und die Alpträume gehen weiter").
    Daniel (geb. 1986) am 28.03.2013: Nur fürs Protokoll: Laut Wikipedia wurde die Episode "The Waiting Room" vom 26.01.1972 (mit Lex Barker) in Deutschland unter dem Titel "Wo alle Wege enden" gezeigt. Die Angabe hier, dass es bisher keine Ausstrahlung in Deutschland gegeben hat, stimmt demnach also nicht. Insofern wäre es interessant zu wissen, ob noch weitere Episoden in Deutschland gezeigt wurden. Besonders die Folge "Tell David..." vom 29.12.1971 würde mich interessieren, da sie auf einer Kurzgeschichte von Penelope Wallace, der Tochter von Edgar Wallace, basiert.

    Cast & Crew