Bild: ZDF
    Nicht ohne meinen Schwiegervater – Bild: ZDF

    Nicht ohne meinen Schwiegervater

    D 2005–2006
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.12.2005 ZDF
    Alternativtitel: Nicht ohne meine Schwiegereltern

    Ulf und Sarah sind schwer ineinander verliebt und wollen heiraten. Bevor allerdings das gegenseitige Jawort ausgesprochen werden kann, soll Ulf noch dem zukünftigen Schwiegervater Heinrich vorgestellt werden, der ein strenger und wählerischer Mann ist – seines Zeichens Richter in Münster. Sarah verehrt ihn über alles und soll in seine Fußstapfen treten. Sie arbeitet als Anwältin (Schwerpunkt Scheidungsrecht) in Köln und ist in ihrem Job sehr erfolgreich. Der studierte Psychologe Ulf arbeitet in einer gemeinnützigen Beratungsstelle der Stadt Köln und hat sich auf Paartherapie spezialisiert. Keine wirklich guten Vorzeichen für eine glückliche und harmonische Ehe … 

    Heinrich und Ulf sind totale Gegensätze. Vom ersten Treffen an hält Heinrich Ulf für einen herzlich ungeeigneten Schwiegersohn und völligen Versager. Es gilt, dagegen zu arbeiten: Aber je stärker Ulf sich um Heinrichs Gunst bemüht, desto schlimmer macht er sich selbst zum Trottel. So erschießt er bei der gemeinsamen Jagd aus Versehen fast Heinrichs Hund, bringt seinen Schwiegervater in spe bei der familiären Radtour in Lebensgefahr, lässt sich mit Pornoheften erwischen und wird am Ende sogar wegen Fahrens ohne Führerschein eingebuchtet. Aber das ist erst der Auftakt zu einem noch viel größeren Chaos: Als Ulf eines Nachts durch Zufall entdeckt, wie sich Heinrich heimlich zur Nachbarin schleicht, scheint der völlige Untergang in greifbarer Nähe. Ulf wittert eine heimliche Affäre und beichtet es seiner Zukünftigen. Daraufhin wird Heinrich in aller Öffentlichkeit von seiner Frau mit den Vorwürfen konfrontiert, ein Skandal ist nicht zu vermeiden. Die Familie wendet sich gegen Ulf, die Hochzeit platzt und Sarah verlässt ihn. (Text: ZDF)

    Cast & Crew