Mutter ist die allerbeste

    Mutter ist die allerbeste

    USA 1958–1966 (The Donna Reed Show)

    Der Kinderarzt Alex Stone lebt mit seiner Familie in einer kleinen Stadt. Er und seine Frau kümmern sich um die Probleme ihrer Kinder Jeff und Mary. Sie sind zur Zeit im Pubertätsalter … (Text: Virtuelles Fernsehmuseum Hamburg)

    Mutter ist die allerbeste auf DVD

    Mutter ist die allerbeste – Community

    sabienberlin (geb. 1952) am 06.09.2016 08:54: Nachdem sich meine Familie damals "Vater ist der beste" und anschließend "Mutter ist die allerbeste" mit Vergnügen, Neugier und Staunen über die amerikanischen Verhältnisse angesehen hat, kam der absolute Knaller: Man sendete "Oma ist die allerallerbeste". Da fühlten sich wohl alle Fernsehzuschauer verarscht, denn die Serie lief nicht sehr lange. Im Internet ist von diesem Ausrutscher nichts zu finden merkwürdig.
    ichglotztv (geb. 1952) am 21.07.2014: Ich kann mich an eine Folge erinnern, in der Jeff, um älter zu wirken, sich eine Brille mit Gläsern aus Fensterglas besorgte. Zu Beginn der Folge sagte ihm ein junges Mädchen, er sähe nicht so aus wie seine 19 Jahre, er empfand das als ehrenrührig. In einer anderen Folge hat er seine Schwester Mary durch eine selbstlose Tat sehr beeindruckt, am Ende der Folge stand sie da und betrachtete ihn ergriffen, wie er ein Beet wässerte, natürlich wurde sie dann, zunächst versehentlich, dann mit Absicht und Schadenfreude, nass gespritzt.
    Raimund Vollmer (geb. 1952) am 08.01.2006: Über diese Serie finde ich im Internet nichts, auch nicht bei der ARD. Sie ist völlig in Vergessenheit geraten - bei den Programmmachern. Schade. Danei war das ein Straßenfeger. Samstags. Um sieben Uhr herum. Im Vorprogramm.
    Franz am 27.02.2004: Auch ich kann mich genau an die selbe Szene wie Sepp erinnern, als die Familie zusammen einen Ausflug unternahm. Ich meine noch zu wissen, daß das Gefährt, mit welchem sie unterwegs waren, ein Wohnmobil war. Die Strecke war - glaube ich - recht kurvig und die Mutter wollte für die Familie etwas zum essen machen. Das einfachste waren Spaghetti. Es muß eine recht heftige Unebenheit auf der Straße gegeben haben, als sich die Spaghetti - zum Glück schon abgegossen - auf dem Kopf der Mutter als "Perücke" wiederfanden. Leider kann auch ich mich an keine anderen Szenen dieser Serie erinnern und möchte an dieser Stelle an die Sender appellieren, endlich solche alten Kultserien wiederzubringen. Mich ärgern diese ewigen Dauerwiederholungen im Fernsehen wie z.B. im RTL die Sendung "Hör mal, wer da hämmert", obwohl ich diese Serie recht gerne habe, aber ist es nicht verrückt, daß man eine Serie nachmittags ins Programm bringt, bis die letzte Folge dieser Serie erreicht wurde und dann nahtlos von vorne wiederholt wird? Die "Golden Girls", welche ich auch sehr schätze, wurden in der Vergangenheit ebenso zum Dauerbrenner, sei es auf VOX oder was weiß ich sonstwo. Ebenso Spielfilme, die schon ewig nicht mehr gezeigt wurden, könnten doch ruhig einmal wieder gezeigt werden. Viele Grüße Franz
    Sepp am 02.10.2002: Ich war noch ein gaaaaaaanz kleines Kind, als meine Eltern und ich die Serie "Mutter ist die allerbeste" ansahen. An eine Szene kann ich mich erinnern, als die ganze Familie mit dem Wohnwagen (oder war es ein Wohnmobil?) unterwegs waren und die Mutter Essen machen wollte. Es gab etwas mit Nudeln - ich glaube, es waren Spaghetti. Während der Fahrt in so einem Gefährt war es schon ziemlich schauklig, als die Mutter die Nudeln abtropfte und in diesem Moment das Fahrzeug so stark schaukelte, daß sich die komplette Schüssel auf dem Kopf der Mutter wiederfand. Leider habe ich sonst keine Erinnerungen mehr daran, aber es wäre wirklich schön, wenn das Fernsehen diese Serie wiederholen würde. Wesentlich neuere Serien werden ständig wiederholt - neuestens Dallas. Gruß Sepp

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    52 tlg. US Sitcom (The Donna Reed Show; 1958–1966).

    Eine glückliche Familie sind die Stones in dem kleinen Ort Hilldale. Alex (Carl Betz) ist Kinderarzt, Donna (Donna Reed) Hausfrau und Mutter, ihre Kinder sind Mary (Shelley Fabares) und Jeff (Paul Petersen). Als Mary das Haus verlässt, um zu studieren, nehmen die Stones das Waisenmädchen Trisha (Patty Petersen) in die Familie auf.

    Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.

    Auch interessant …