Bild: WDR
    Mut gegen Macht – Bild: WDR

    Mut gegen Macht

    D 2014–
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.10.2014 WDR

    Es geht um Menschen, die ihr gutes Recht durchsetzen wollen und nicht klein bei geben, obwohl sie sich manchmal machtlos fühlen. Wie „David gegen Goliath“ kämpfen sie gegen Behörden, Institutionen oder auch große Unternehmen. Die brisanten Fälle, die die fünfteilige Reihe präsentiert, zeigen aktuelle gesellschaftliche und politische Missstände aus den Bereichen Justiz, Gesundheit, Wirtschaft und Arbeit auf. (Text: WDR)

    Mut gegen Macht im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Di
    24.01.14:00–14:45One31.03Gottes Lohn ist nicht genug – Der lange Kampf um fairen Lohn
    14:00–14:45
    Di
    24.01.14:45–15:30One21.02Nicht ohne meine Kinder
    14:45–15:30
    Mi
    25.01.04:45–05:30One31.03Gottes Lohn ist nicht genug – Der lange Kampf um fairen Lohn
    04:45–05:30
    Mi
    25.01.05:30–06:15One21.02Nicht ohne meine Kinder
    05:30–06:15
    Mi
    25.01.08:45–09:30One31.03Gottes Lohn ist nicht genug – Der lange Kampf um fairen Lohn
    08:45–09:30
    Mi
    25.01.09:30–10:15One21.02Nicht ohne meine Kinder
    09:30–10:15
    Mi
    25.01.14:00–14:45One41.04Die Milchrebellen
    14:00–14:45
    Mi
    25.01.14:45–15:30One92.04Gift im Boden, Krebs im Dorf? Kellnerin gegen Gaskonzern
    14:45–15:30
    Do
    26.01.04:45–05:30One41.04Die Milchrebellen
    04:45–05:30
    Do
    26.01.05:30–06:15One92.04Gift im Boden, Krebs im Dorf? Kellnerin gegen Gaskonzern
    05:30–06:15
    Do
    26.01.08:45–09:30One41.04Die Milchrebellen
    08:45–09:30
    Do
    26.01.09:30–10:15One92.04Gift im Boden, Krebs im Dorf? Kellnerin gegen Gaskonzern
    09:30–10:15

    Mut gegen Macht – Community

    Helmut Ortmann (geb. 1956) am 15.10.2014: Sinnloser Kampf gegen Familienrichter / Gerichte Der Fall: - 18. Dezember 2015 Beschluss mit zwei Wochen Einspruchsfrist erhalten - 2 Tage zu spät Einspruch eingelegt (Weihnachten) - Korrekten und fristgerechten Antrag auf Wiedereinsetzen in den Stand vom 18.12 gestellt - Antrag wurde von zwei Instanzen nicht bearbeitet - Dienstaufsichtsbeschwerden, Befangenheitsanträge wurden nichtssagend weggebügelt - Urteil wurde in der zweiten Instanz wegen zu spätem Widerspruch trotz Wissen des korrekten Antrages rechtsgültig gesprochen - Das restliche Verfahren war auch eine Katatrophe

    Cast & Crew