Deutsche Erstausstrahlung: 27.04.2003 ZDF

    Drei Dokumentationen über den Dreißigjährigen Krieg, die Chronologie des Grauens aus immer wieder wechselnden Perspektiven, im Fokus sind die Mächtigen ebenso wie die Machtlosen. Die große Nähe zu den einfachen Menschen dieser Zeit verdanken die Filme einem einzigartigen Fund in der Handschriftensammlung der Staatsbibliothek in Berlin: Das Tagebuch des einfachen Söldners Peter Hagendorf. In schnörkelloser Reinschrift hat er den Krieg zu Papier gebracht. 25000 Kilometer legt er durch Deutschland zurück, mehr als zwei Jahrzehnte lebt er davon, zu töten. Seine Augenzeugenberichte begleiten den Zuschauer durch alle drei Teile. (Text: ZDF)

    gezeigt bei Terra X

    Kauftipps von Mit Gottes Segen in die Hölle – Der Dreißigjährige Krieg-Fans

    Cast & Crew