Michael Palin: Sahara

    Michael Palin: Sahara

    GB 2002 (Sahara)
    Deutsche Erstausstrahlung: 08.08.2007 RTL Living
    Alternativtitel: Michael Palin's Sahara

    Auf den ersten Blick steht die Region für Leere und endlose Sanddünen, entpuppt sich aber bei genauerem Hinsehen als die historische Stätte, an der verschiedene Hochkulturen und Jahrtausende der Zivilisationsgeschichte, wie der des Handels von den alten Ägyptern bis hin zu den reichen Ölstaaten islamischer Prägung, ihre Entfaltung gefunden haben und finden. Auch die Fülle und Pracht der vielseitigen Landschaft ist überwältigend. Das vorherrschende Klima gewährleistet, dass Nirgendwo sonst auf der Welt historische Bauten der Menschheitsgeschichte so gut erhalten sind. Michael Palin besucht die riesigen Pyramiden der Pharaonen, die Schlösser der Karthager, die Amphitheater der Römer und die Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs. In der südlichen Sahara besichtigt er die beeindruckende, komplett aus Lehm erbaute Moschee von Mali. Auf dem Landweg ist die Sahara sehr schwer zu durchqueren, das gilt für Reisende der letzten Jahrhunderte genauso wie für Michael Palin. Auf seiner Route ist er auf die Hilfe jener Menschen angewiesen, die den unwirtlichen Bedingungen der Wüste tagtäglich ausgesetzt sind und ihm erklären können, wie er auf die extremen lokalen Zustände reagieren kann. Wie bei seinen vorherigen Dokumentationen liegt der Reiz auch in diesem Fall, unter anderem, in der Art, wie Michael Palin auf die Einheimischen zugeht, und welche Beziehungen er aus seinen Gesprächen mit ihnen entwickelt. (Text: RTL Living)

    Michael Palin: Sahara – Kauftipps

    Cast & Crew

    Auch interessant …