Bild: KI.KA
    Michael Endes: Jim Knopf – Bild: KI.KA

    Michael Endes: Jim Knopf

    D/F 1999–2000
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.11.1999 Der Kinderkanal
    Alternativtitel: Jim Knopf

    52 tlg. dt.-frz. Zeichentrickserie von Theo Kerp und Heribert Schulmeyer nach dem Kinderbuchklassiker von Michael Ende. Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, erleben mit Lokomotive Emma Abenteuer auf Lummerland, wo Alfons der Viertelvorzwölfte König ist.

    Jim Knopf und Lukas hatten ihre Abenteuer bereits zigmal in Aufführungen der Augsburger Puppenkiste im Fernsehen erlebt. Für 20 Millionen Dollar realisierte die ARD 40 Jahre nach Erscheinen des Kinderbuchs das bekannte Material auch nochmals als Zeichentrickserie. Sie blieb dicht am Original: Emma war immer noch eine Dampflok und kein ICE, Alfons hatte für seine Lieblingsbeschäftigung kein Handy, sondern ein klobiges goldenes Telefon. Auch die alten Freunde und Widersacher waren dabei, teils mit prominenten Synchronsprechern: Ladenbesitzerin Frau Waas (Marie-Luise Marjan), Mies Fies Lang (Ilja Richter), Lukas (Thomas Fritsch), Alfons (Wolfgang Gruner). Jim Knopf wurde von dem Berliner Schüler Konrad Bösherz gesprochen. Als Zugeständnis an die Moderne (und die Befindlichkeiten im Ausland, wohin die Serie verkauft werden sollte) durfte allerdings Lukas nicht mehr seine Pfeife schmauchen – im Originalbuch hatte er sich rituell fast auf jeder Seite die Pfeife angezündet, gestopft oder geputzt. Auch die Piraten der „Wilden Dreizehn“ durften keinen Rum mehr trinken.

    Die Titelmusik wurde nun von den Prinzen gesungen und begann mit den Worten: „Jim Knopf, hu, huhu, bam, bam, wer kennt viele Abenteuer, Drachen, Prinzen, Ungeheuer?“ Die 25 minütigen Folgen liefen im Sommer 2000 täglich vormittags, ab Herbst 2001 wöchentlich samstags morgens. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    gezeigt bei Tigerenten Club

    Michael Endes: Jim Knopf auf DVD

    Michael Endes: Jim Knopf – Community

    DamDam am 25.03.2015: Ahoi! Ahoi! Wir dreizehn auf dem Schiff. Ahoi! Ahoi! Wir lauern hinterm Riff. Wir sind so fies und mies, klauen Berge Gold und Kies. Und mit unsrem Glück holn wir alles Stück für Stück.
    DamDam am 25.03.2015: Das ist keine Antwort auf seine Frage
    Sarah (geb. 1991) am 20.06.2011: Ich mag die serie hab sie früher regelmäßig gesehen! Muss zugeben dass ich da sogar heute (mit 19) noch ab und an dran hängen bleib. Zwar wurde an der geschichte ja einiges verändert (im Vergleich zum Buch), aber nicht zum negativen! Ich persönlich finde es nämlich nicht schlimm neue figuren zu erfinden oder die geschichte etwas zu verändern, solange der grundkern der story gleich bleibt und das ist ja zum glück hier der fall. Übrigens auch erstklassige synchronsprecher (siehe Gisela Fritsch als Frau Mahlzahn, Konrad Bösherz als Jim oder eben der allseits bekannte Thomas Fritsch als Lukas, da kann man ja wirklich nicht meckern!)
    hagen (geb. 1972) am 03.02.2010: hallo, habe die selbe frage, wie mein vorredner...bzw. gäbe es auch eine cd, auf der das lied der wilden 13 drauf ist?? danke und grüße
    Sebastian (geb. 1995) am 28.05.2009: das habe ich früher immer aufgenommen da war ich 3-5 jahre alt

    Cast & Crew

    Auch interessant …