Deutsche Erstausstrahlung: 02.12.1985 Das Erste
    Alternativtitel: Marktplatz der Sensationen (des Egon Erwin Kisch)

    Prag, vor dem Ersten Weltkrieg. Sauregurkenzeit für die Zeitung „Bohemia“. Reporter Kisch hört vom Raubmord in einem Bürgerhaus …

    Marktplatz der Sensationen auf DVD

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    „ … des Egon Erwin Kisch“. 5 tlg. dt. Reporterserie nach dem Buch von Egon Erwin Kisch, Drehbuch: Kamil Pixa und Jaroslav Vokral, Regie: Martin Holly.

    Egon Erwin Kisch (Josef Laufer) arbeitet als Lokalreporter für die Prager Zeitung „Bohemia“. Für seine brisanten Reportagen schleust er sich verdeckt in verschiedene Milieus ein, außerdem mischt er sich in kriminalistische Ermittlungen ein und klärt Mordfälle auf, womit er seinen Chefredakteur (Alf Marholm) um eine Sensation reicher macht und Inspektor Binder (Wolfried Lier) die Arbeit abnimmt.

    Der deutschsprachige Tscheche Egon Erwin Kisch (1885–1948) war der Prototyp des „rasenden Reporters“. Der Begriff stammt von ihm selbst, unter diesem Titel erschien 1925 ein Buch mit einer Sammlung seiner Reportagen. Seine authentischen Berichte von allen Kontinenten machten Kisch berühmt. Seit 1977 wird jährlich der Egon-Erwin-Kisch-Preis vergeben, eine der wichtigsten deutschen Journalistenauszeichnungen.

    Jede Folge war eine Stunde lang.