Magical Star Emi

    Magical Star Emi

    J 1985–1986 (Mahô no star magical Emi)
    Alternativtitel: Magical Star Emi

    Eines Tages findet Mai Kazuki auf dem Dachboden einen verzauberten Spiegel. Aus diesem entsteigt eine Lichtkugel, die Mais kleines Plüschtier, einem Eichhörnchen, zum Leben erweckt. Es stellt sich Mai als ein Geist vor, das die Fähigkeit besitzt, ihr durch ein Armband magische Kräfte zu verleihen. Mit dessen Hilfe kann sie ihren grossen Traum wahr werden lassen: Eine berühmte Magierin wie Emily Lowell zu werden. So verwandelt sich Mai in ein älteres Mädchen und nennt sich von nun an Emi. Sie wird Mitglied bei Magic Art, einer Agentur, die von ihren Grosseltern geleitet wird.

    Ihre Grosseltern sind beide ebenfalls geschickte Zauberkünstler. Das lebendige Plüschtier, das inzwischen Moko getauft wurde, ist nun Emi und Mais ständiger Begleiter. Mai hat noch einen anderen Traum: Ronnie, einem Jungen, der ein Zimmer bei ihren Grosseltern gemietet hat, zu erobern. Seine Eltern, ebenfalls Zauberkünstler, sind ständig auf Tournee. Er beschäftigt sich lieber mit dem Boxkampf. Emi erlebt einen grossartigen Erfolg und hat schon sehr schnell viele treue Fans. Doch die magischen Kräfte sind nicht für immer, denn nach einem Jahr muss sich Mai entscheiden, ob sie für immer ihre Kräfte behalten soll, oder sie zurückgibt. In einem wundervollen Finale entscheidet sie sich die Kräfte abzugeben und ihre Träume aus eigener Kraft zu erreichen. Moko wird wieder ein lebloses Plüschtier. (Text: Sandra/Animelandia)

    Magical Star Emi – Community

    Alex (geb. 1991) am 04.12.2005: Eine sehr schöne Anime, ich bin froh ich hab es endlich gefunden.
    Sandra (geb. 1975) am 06.02.2003: Diese Seite ist Cristina D`Avena gewidmet. Sie singt in Italien die Titelsongs aller Animes. Wenn ihr auf dieser Seite seit, klickt doch mal auf EINE WELT VON FREUNDE denn hier stelle ich euch Animes vor die es leider in Deutschland noch nicht gibt.

    Auch interessant …