Märchen der Welt

    Märchen der Welt

    INT 2000–2002 (Animated Tales of the World)
    Deutsche Erstausstrahlung: 04.01.2004 KI.KA

    Die umfangreichste internationale Koproduktion in der Geschichte des Fernsehens beruht auf der einfachsten Idee: Alle Nationen verfügen über einen reichen Märchenschatz, den sie gerne mit anderen teilen. Auf dem Weltgipfel des Kinderfernsehens vereinbarten die Teilnehmer die gemeinsame Produktion einer Märchenserie aus Trickfilmen für Kinder unter dem Titel „Animated Tales of the World“. Jedes beteiligte Land liefert ein Märchen aus seinem Kulturgut, das in Inhalt und Gestaltung spezifische Eigenarten des Landes vermittelt, aber auch Millionen von Kindern in über hundert Ländern fesselt und unterhält. Dadurch erweist sich der große Geschichtenerzähler Fernsehen wieder einmal als allumfassender Stofflieferant in den unterschiedlichsten Produktionstechniken, vom poetischen Zeichentrick bis zu raffiniertesten Mischtechniken aus Knet-, Model-, Realfilm- und Computeranimation. Die Reihe, in 26 Sprachen übersetzt, wurde bereits bei großen internationalen Festivals preisgekrönt. (Text: Textquelle: KiKa)

    Märchen der Welt – Community

    PietS (geb. 1958) am 14.11.2010: Vieleicht wäre diese Serie erfolgreicher in der Abstimmung in der Rubrik Animation / Trickfilm . In dieser international produzierten Serie gibt es fast alles von hervorragend gemachter Stop Motion Technik bis zu Zeichentrickfilmen . Vorallem die Stop Motion Filme sind einzigartig und verdienen es allemal häufiger gezeigt zu werden. Außerdem , daß die Geschichten von Ländern rund um den Globus zusammengstellt wurden und die Eigenarten der jeweiligen Länder berücksichtigt wurden , macht einen zusätzlichen Reiz aus und bietet viel Abwächslung der einzelnen Episoden

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13 tlg. internationale Trickserie.

    13 Länder steuerten jeweils ein verfilmtes Märchen ihres Landes bei. Jedes war eine Viertelstunde lang und mit einer anderen Tricktechnik produziert, mal gezeichnet, mal als 3D-, Computer- oder Knetanimation.

    Auch interessant …