Luftsprünge

    Luftsprünge

    D 1969–1970
    Deutsche Erstausstrahlung: 19.12.1969 ZDF

    Wie ein junger Gott fegt der Toni über die Piste! Und alle Mädchen sind hin! Das ist d i e Paraderolle für Toni Sailer! In der ZDF-Serie „Luftsprünge“ spielt er einen Klasse-Skilehrer, der in seine Meisterklasse nur süße Mädchen und tolle Jungs aufnimmt. [ … ] Im Fernseh-Skihotel „Alpenhof“, dessen Besitzer von Luis Trenker gespielt wird, treffen sich Stars wie Vivi Bach, Dietmar Schönherr, Hannelore Auer und Helmut Schmid zu Sport und Spaß … (Text: Funk Uhr 50/1969)

    Luftsprünge auf DVD

    Luftsprünge – Community

    Martin (geb. 1957) am 10.03.2013: Ich würde auch schon sehr lange entweder eine Wiederholung sehen oder eine entsprechende DVD kaufen. Damals eine meine Lieblingsserien. Die hat immer richtig Spaß gemacht und die hganze Wintersport begeisterte Familie hat zugeschaut
    Suse (geb. 1960) am 03.05.2010: Ja, war das nicht "Sporthotel, wir laden ein, heut auch unser Gast zu sein"- oder so ähnlich? Bin über Luis Trenker bei Wiki hier gelandet und jetzt ganz glücklich, dabei zufällig den Titel der Serie gefunden zu haben,die ich früher auch gesehen habe. Immer mal wieder sind mir Szenen in den Sinn gekommen, auch daß Toni Sailer mitspielte, allerdings dachte ich immer, es hätte "Sporthotel" geheißen. Aber nun bin ich ja schlauer. Eine WH wäre schön
    Bruno (geb. 1955) am 19.04.2010: Super Serie, möchte sie gerne mal wieder sehen. Die Titel Melodie klingt mir noch in den Ohren. Möchte sie gern mal wieder hören!!!????
    Jochen (geb. 1961) am 11.04.2010: "Die Piste ist die Beste und der Chef ein Unikum..." so habe ich es in Erinnerung. Alles in schwarz-weiß.
    peter (geb. 1961) am 30.03.2009: ...die Pist ist die beste und ....im Sporthotel da langweilt man sich nie und niegends laufen so viel nette Skihaserl herum und nirgends ists so nett beim Apres-Ski... :-)

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. dt.-österr. Hotelserie von Heinz Bothe-Pelzer, Regie: Hermann Leitner, Ernst Schmucker.

    Die wesentlichen Informationen enthielt bereits der Titelsong: Sporthotel, man spricht davon / ist der Schlager der Saison. / Es wird bunt und aktuell / im Sporthotel. Die weiteren: Hannes Kogler (Luis Trenker) ist der Chef des Sporthotels Alphof, in dem sich jedes Jahr im Winter viele Gäste einquartieren, die in der örtlichen Skischule beim feschen Skilehrer Toni (Toni Sailer) etwas lernen wollen. Vor allem Frauen. Unter ihnen ist die skandinavische Prinzessin Britta (Vivi Bach), die jedoch nicht das geringste Talent hat und alle zur Verzweiflung bringt. Alois (Franz Muxeneder) ist der kauzige Portier.

    Trenker war der Star zahlreicher Bergfilme und spielte hier im Alter von 77 Jahren seine einzige Serienhauptrolle. Obwohl er erst 1990 starb, sollte dies seine letzte große Rolle sein. Skistar Sailer hatte zwar auch schon ein paar Filme gedreht, war aber vor allem als mehrfacher Goldmedaillen-Gewinner bei Olympischen Winterspielen bekannt geworden. Bach begann nur einen Tag nach dem Start der Serie mit ihrer großen Samstagabendshow Wünsch dir was an der Seite ihres Gatten Dietmar Schönherr, der in der dieser Serie ebenfalls eine Nebenrolle spielte. Muxeneder spielte Nebenrollen in den Kinokrachern Unterm Dirndl wird gejodelt, Auch Ninotschka zieht ihr Höschen aus und Frau Wirtin hat auch einen Grafen. Noch drei Beispiele? Gern: Jagdrevier der scharfen Gemsen, Urlaubsgrüße aus dem Unterhöschen und Lass jucken Kumpel 6.

    Die halbstündigen Folgen liefen freitags um 19.10 Uhr.

    Auch interessant …