Love of Life

    Love of Life

    USA 1951–1980
    7316 Episoden

    In dieser klassischen Seifenoper drehte sich zu Beginn alles um die Schwestern Vanessa und Meg Dale und dem Verhältnis zwischen Gut und Böse. Während Vanessa als nettes Mädchen von nebenan in Erscheinung trat, war Meg das intrigante Biest der Serie. Dabei wurde immer wieder verdeutlicht, dass Vanessa die Aktionen ihrer Schwester keineswegs gut hieß, ihr aber trotzdem immer wieder vergeben konnte. Nachdem Meg schließlich die Stadt verließ, wurde der Fokus mehr auf Vanessa und anderen Bewohnern der fiktionalen Stadt Rosehill gelegt. Erst 1974 kehrte Meg mit ihrem nun erwachsenen Sohn Ben zurück, um die eigentliche Story zwischen der „guten Vanessa“ und der „bösen Meg“ zurückzubringen. In einer Folge nannte Meg die neugeborene Tochter ihres Sohnes schließlich ein Bastard, was einer der ersten Male war, dass diese „härtere Sprache“ in der amerikanischen Seifenopern-Welt verwendet wurde.

    Im Februar 1980 endete die Serie schließlich mit einem Cliffhanger, nachdem es nicht gelang sie bei einem anderen Sender unterzubringen.