Bild: ARD
    Lippe blöfft – Bild: ARD

    Lippe blöfft

    D 2004
    3 Ausgaben
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.02.2004 Das Erste

    Kuriose Geschichten – wahr oder erfunden?

    Kann eine Brieftaube tatsächlich einen Rembrandt von einem van Gogh unterscheiden? Stecken in der Pluderhose einer jungen Dame wirklich zwölf hochgiftige Vogelspinnen? Kann es wahr sein, dass in Indien extrem übel riechende Früchte als Rohmaterial für nicht minder anrüchige Dinge des täglichen Lebens verwendet werden? Alles halbwegs plausibel, kann aber auch völliger Unsinn sein.

    Die Wahrheit kennt nur Jürgen von der Lippe. Das bärtige Pokerface versucht in seiner neuen Show drei Kandidaten in die Irre zu führen. Wer sich am wenigsten blöffen lässt, gewinnt 10000 Euro. Die Grundidee von „Lippe blöfft“ klaute das Erste vom Klassiker „Wer dreimal lügt … “, der von 1970 bis 1984 lief. (Text: Prisma Online)

    Lippe blöfft – Community

    Michael am 18.02.2005: Eine meiner Meinung nach geniale Show! Sehr schöne bekloppte, verrückte Phänomene, der sympathischste Moderator im deutschen Fernsehen, nur fand ich es besser dass die "KNadidaten" von Unbekannten auf Promis quasi umgestellt wurden, irgendwie ist das besser. Aber vielleicht waren das in der ersten Sendung nur die falschen Leute. Auf jeden Fall muss die Sendung wieder her! Wenn man sich mal die Entwicklung des deutschen Fernsehens anschaut, kann man echt nur noch verzweifeln, wenn solche genialen Shows abgesetzt werden, und es stattdessen einfach nur schwachsinnige Formate bis in die Unendlichkeit laufen. Wirklich sehr, sehr schade, dass die Show eingestellt wurde! Ich hoffe sehr dass ARD doch noch einmal einen Versuch startet!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Samstagabendshow mit Jürgen von der Lippe.

    Der Moderator erzählt Geschichten, und die Kandidaten müssen herausfinden, ob diese stimmen oder nicht. Ab der zweiten Sendung waren die Ratekandidaten Prominente.

    Mit der betulichen, aber unterhaltsamen Show versuchte von der Lippe, nach seinem erfolglosen Ausflug zu Sat.1 (Blind Dinner) an den ähnlich leisen Erfolg von Geld oder Liebe anzuknüpfen. Leise will man aber heute nicht mehr. Nach drei Sendungen entzog die ARD ihm die Lizenz zum Blöffen.