Lesen!

    Lesen!

    mit Elke Heidenreich

    D 2003–2008
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.04.2003 ZDF

    „Das literarische Quartett“ ist Vergangenheit und seit Ende vergangenen Jahres macht es Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki auch nicht mehr „solo“. Die Lücke versucht jetzt sechs Mal im Jahr Elke Heidenreich mit einer populären Literatursendung zu schließen.

    Heidenreich ist als TV-Moderatorin (Kulturtalk „live“ aus der Alten Oper Frankfurt), Schriftstellerin („Kolonien der Liebe“, „Der Welt den Rücken“) und Metzger-Frau Else Stratmann gleichermaßen bekannt geworden. Zukünftig stellt sie in jeweils 30 Minuten Bücher vor, die Lust auf Lektüre machen. Zudem lädt sie sich einen Gast ein, der sein Lieblingsbuch mitbringt und aus diesem vorliest. (Text: Prisma Online)

    Fortsetzung als Die Vorleser

    Lesen! – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 2003. Halbstündiges Büchermagazin mit Elke Heidenreich.

    Heidenreich sitzt hinter einem Schreibtisch auf der Bühne der Kölner Kinderoper und erzählt, welche Bücher ihr im Moment gut gefallen – vor einem Live-Publikum im Studio! Pro Sendung begrüßt sie außerdem einen prominenten Gast, mit dem sie für ein paar Minuten plaudert und der verrät, welche Bücher ihm im Moment gut gefallen. Harald Schmidt, Joschka Fischer und Literatur-Papst Marcel Reich-Ranicki gehörten zu den ersten Gästen.

    Die schlichte Form und das Konzept, ausschließlich Empfehlungen und niemals Verrisse in die Sendung aufzunehmen, bescherten der Reihe gleich bei der Premiere mehr als zwei Millionen Zuschauer – eine sensationelle Quote für eine Literatursendung im Fernsehen. Alle empfohlenen Bücher stehen nach der Sendung ganz oben auf den Bestsellerlisten, und die Literaturwelt rätselt, was das Geheimnis des Erfolges ist. Es muss an Frau Heidenreich liegen: Das kurz vorher gestartete, viel aufwendigere Büchermagazin Druckfrisch mit Denis Scheck, mit dem Heidenreich eine kleine öffentliche Schlammschlacht anfing, schaffte ebenso wenig eine ähnliche Aufmerksamkeit wie Hans-Joachim Kulenkampff, der Heidenreichs schlichtes Konzept Anfang der 90er Jahre als Kulis Buchclub schon ausprobiert hatte.

    Läuft dienstags kurz vor 23.00 Uhr.