Bild: filmcorn-produtions
    Leo – ein fast perfekter Typ – Bild: filmcorn-produtions

    Leo – ein fast perfekter Typ

    D 2007
    Deutsche Erstausstrahlung: 07.01.2007 KI.KA

    Roboter Leo ist fast fertig. Er ist die Schöpfung des genialen, aber nicht gerade alltagstauglichen Ingenieurs Rudolf Benedict Buntnickel. Der bastelt bereits seit 18 Jahren an seinem Traum vom perfekten Spielzeug: Ein Roboter, der so schlau ist wie ein Lexikon, nie lügt und immer hilft. Alles, was Roboter Leo über die Welt weiß, hat er von Buntnickel und dessen Fachbuchsammlung. So weiß Leo zum Beispiel, dass 294 mal 457 gleich 134.358 ist und die Wurzel aus 1.522.796 gleich 1.234. Er kann Videorekorder programmieren, sich Geheimnummern merken und kennt alle Hauptstädte der Welt. Seine Gefühle drückt er auf eigenwillige Art aus: in Zahlen, 73 heißt saucool!

    Leider kann Buntnickel seine Erfindung nicht in Ruhe zu Ende bringen, denn Betriebsdirektor Walter Wilhelm Wamske hat Leo schon verkauft, und das gleich 5.000 Mal. Leo soll der Prototyp für Roboter werden, die in China arbeiten müssen. Buntnickel will dies verhindern und verhilft seinem Roboter kurzerhand zur Flucht. Wamske, seine Assistentin Micki und natürlich die Chinesen sind nun hinter Leo her. Doch der Roboter ist nicht so leicht zu fassen, denn er findet immer wieder Zuflucht bei einer Familie und hilft nebenbei ihre Probleme zu lösen. (Text: KiKa)

    Cast & Crew