Last Friends

    Last Friends

    J 2008– (Rasuto furenzu)

    Eine junge Frau steht am Meer. Sie ist hochschwanger und lebt allein. In ihrer Wohnung schreibt sie einen Brief an ihre Freundin, die sie zurück gelassen hat. Sie erinnert sich, wie alles anfing, als sie die Fotos durchsieht, wo sie bis vor kurzem noch gewohnt hat … 

    Kishimoto Ruka und Aida Michiru sind seit der Mittelstufe & Highschool die besten Freundinnen. Nach dem Abschluss ist Michiru weggezogen und der Kontakt komplett abgebrochen. Nach 4 Jahren treffen sich die beiden in einem Kaufhaus wieder. Ruka kann es kaum glauben und rennt Michiru nach. In ihrer Eile stößt sie dabei mit dem jungen Make-Up Artisten Takeru zusammen. Michiru steigt in den Bus ein und Ruka folgt ihr mit dem Fahrrad. An der Haltestelle, wo Michiru aussteigt, nimmt Ruka ihren Mut zusammen und spricht sie an.

    Michiru fällt der Freundin um den Hals und beide gehen ein Stück spazieren. Sie reden über vergangene Zeiten und Michiru erzählt Ruka, dass sie bald mit ihrem Freund Oikawa Sousuke der für den Kinderschutzbund arbeitet, zusammen zieht. Ruka ist leicht geschockt. Sie hat Michiru vorher den Vorschlag gemacht, mit ihr zusammen in eine Art WG zu ziehen, falls sie noch nichts eigenes hat. Beide tauschen ihre Handynummern und Adressen, dann macht sich Michiru wieder auf den Weg. Was sie nicht weiß: Ruka sieht ihr nach, bis sie nicht mehr zu sehen ist, denn Ruka ist nicht das, was Michiru glaubt für sie zu sein. Kaum ist Michiru mit Sousuke zusammen gezogen, beginnt für sie ein nicht enden wollender Alptraum, in den auch Takeru und Ruka mit hineingezogen werden … 

    Ein großartiges Drama mit vielen Tabuthemen wie häusliche Gewalt, Freitod und die dunklen Geheimnisse die ein Mensch haben kann. (Text: Ruka Kishimoto)

    Cast & Crew