La Boum – Die Fete

    La Boum – Die Fete

    F 1980–1982

    Das französische Teenagerfilm-Doppelpack dreht sich um die 13-jährige Vic Beretton (Sophie Marceau), die mit ihren Eltern nach Paris zieht und dort schnell neue Freunde findet. Auf einer Party lernt sie ihre erste große Liebe kennen, muss aber schon bald feststellen, dass es nicht die letzte bleiben wird.

    Während Vics Familie zu zerbrechen droht, weil zunächst ihr Vater François (Claude Brasseur) eine Affäre hat und sich dann auch noch ihre Mutter Françoise (Brigitte Fossey) einen Geliebten angelt, muss sich Vic vor allem über ihre eigenen Gefühle klar werden. Sowohl ihre beste Freundin Pénélope (Sheila O’Connor), die schon über beachtliche Erfahrungen in Sachen Jungs verfügt, als auch Vics quirlige Uroma Poupette (Denise Grey) helfen der jungen Dame, sich im Chaos jugendlicher Romantik zurechtzufinden.

    siehe auch Cinderella ’87

    La Boum – Die Fete auf DVD

    La Boum – Die Fete im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Di
    27.12.20:15–22:15Super RTL1La Boum – Die Fete – Eltern unerwünscht
    20:15–22:15
    Di
    27.12.22:15–00:25Super RTL2La Boum II – Die Fete geht weiter
    22:15–00:25

    La Boum – Die Fete – Community

    Steffi (geb. 1980) am 06.06.2006: Hallo, weiß jemand von Euch, wie das klassische Stück heißt, zu dem Samantha in La Boum 2 ihr Vortanzen absolviert!? DANKE! VG Steffi
    Gabi (geb. 1963) am 03.03.2005: Sahen uns den Film mit unserm 13 jähigen Sohn an, er ist immer noch super schön.
    Paul (geb. 1965) am 06.04.2004: DER TEENAGERFILM der 80er Jahre, den alle 14-18Jährigen mochten. Wie schön war doch die erste Teenager-(Ver-)liebtheit von Vic - wie schön die etwas schnulenhafte Musik "dreams are my reality". Das lag alles auch an der Hauptdarstellerin Sophie Marceau, die später dann Weltstar wurde und in Skandalfilmen wie Andrej Zulawskis "Meine Nächte sind schöner als deine Tage" sowie als Electra King im James Bond "Die Welt ist nicht genug" darstellerisch überzeugte. DIE FETE und DIE FETE GEHT WEITER kann man durchaus als gelungen bezeichnen.

    Cast & Crew