Kung Fu

    Kung Fu

    USA 1972–1975
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.09.1975 ZDF

    Als sein Lehrer, der blinde Po, vom Neffen des Kaisers kaltblütig ermordet wird, verliert Kwai Chang Caine, früh verwaister Sproß einer Chinesin und eines Amerikaners, der in einem Shaolin-Kloster aufwuchs und dort zum Mönch erzogen wurde, zum ersten und letzten Mal in seinem Leben die Beherrschung. Er tötet den blaublütigen Widerling und flieht in die Heimat seines Vaters, nach Amerika.

    Damit startet Caines abenteuerliche Reise durch die Neue Welt. Die 10.000 Dollar, die man auf seinen Kopf ausgesetzt hat, würde sich so mancher gerne verdienen.

    Für David Carradine, Sohn von Schauspieler John Carradine, war dies nach „Shane“ die zweite Hauptrolle in einer Fernsehserie. Bruce Lee, der ursprünglich als Caine in Serie gehen sollte, wurde von Carradine aus dem Rennen geworfen. Der Eastern-Star stieg dennoch ein und arbeitete neben Ed Spielman und Howard Friedlander im Autorenteam des Pilotfilms.

    Kung Fu auf DVD

    Kung Fu – Community

    Skid (geb. 1969) am 04.09.2016 09:55: Ich glaube auch, dass da nichts mehr kommt. SAT 1 GOLD kriegt das nicht auf die Reihe. Die sollten sich ein Beispiel an RTL NITRO nehmen. Aber für die 3. Kung Fu - Staffel sehe ich komplett schwarz, dass die jemals wieder in Deutschland läuft. Unter Umständen mal im Pay TV oder bei Streaming Diensten. Aber selbst das ist äusserst fragwürdig.
    janoroh am 02.09.2016 00:47: Nö, kommt nix. War Ende Juli angekündigt worden, aber ist mittlerweile anscheinend wieder komplett aus der Planung verschwunden. Alles dubios. Schade.
    Skid (geb. 1969) am 14.08.2016 11:54: Ab dem 3. September 2016 strahlt SAT 1 GOLD die Serie wieder aus, jeweils 2 Folgen im Doppelpack am Wochenende in der Nacht zu Sonntag. Ein wirklich sensationeller Sendeplatz. Da wird es einen nicht wundern, wenn die Serie bis zum Erreichen der sehnsüchtig erwarteten 3. Staffel wieder eingestellt wird. Vielleicht hat der Sender auch gar nicht die Lizenz für die 3. Staffel erworben. Dann wäre das Warten ohnehin umsonst. Lassen wir uns überraschen.
    Skid (geb. 1969) am 08.01.2016 11:45: Es sieht so aus, als ob Sat 1 GOLD noch 3 oder 4 Episoden der 2. Staffel ausstrahlt, obwohl vor kurzem noch in der Wunschliste-Vorschau es bis zur 7. Episode ging. Im Dezember hatte ich an den Sender geschrieben, ob die 3. Staffel ausgestrahlt wird...aber keine Antwort bekommen. Dass die Einschaltquoten wohl nicht die höchsten sind, ist bei einem Ableger-Sender nicht zu erwarten. Aber die Serie mittendrin abzubrechen (von der 3. Staffel will ich erst gar nicht reden), ist ein Armutszeugnis. Die sollten sich ein Beispiel an RTL NITRO nehmen. Schade, wirklich schade. Und ich hatte schon alles vorbereitet, um die 3. Staffel aufzuzeichnen. Man kann nur hoffen, dass Sat 1 GOLD nur eine Pause einlegt.
    Christine Lentge (geb. 2017) am 27.09.2015: Endlich - nach ...zig Jahren wurde die Serie Kung Fu wieder im Fernsehen gesendet. Und was macht dieser Sch... Sender? Erst wird die Sendezeit auf die Nachtstunden verlegt, nicht schön aber man kann ja aufnehmen. Aber nach nur 24 Teilen wurde die Ausstrahlung komplett abgebrochen. Aber Müll für Vollpfosten, der wird gezeigt noch und nöcher. Hoffentlich gibt es noch mal einen seriösen Sender, der diese Serie komplett, vom ersten bis zum letzen Teil ausstrahlt.

    Kung Fu – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1975–1976 (ZDF); 1993–1994 (Pro Sieben); 1995–1996 (Kabel 1). 60 tlg. US Westernserie von Ed Spielman und Herman Miller („Kung Fu“; 1972–1975).

    Der Halbchinese Kwai Chang Caine (David Carradine) zieht durch den Westen der USA, auf der Flucht vor dem Kaiser von China, der ihn wegen Mordes sucht. Er ist eigentlich gegen Gewalt, hat aber bei den Shaolin-Mönchen in China deren Kampfkunst gelernt und setzt sie notfalls ein.

    Die Serie spielte mit vielen Rückblenden auf Caines Zeit in China, die er mit Master Po (Keye Luke) und Master Kan (Philip Ahn) verbrachte. Radames Pera spielte den jungen Caine.

    39 einstündige Folgen zeigte das ZDF samstags am Vorabend, die restlichen Folgen liefen erst knapp 20 Jahre später in deutscher Erstausstrahlung bei Pro Sieben und Kabel 1. Als Titelsong wurde in der deutschen Fassung „Kung Fu Fighting“ von Carl Douglas verwendet, das zufällig kurz vorher ein Hit war. 1993 entstand eine Neuauflage unter dem Titel: Kung Fu – Im Zeichen des Drachen, wieder mit David Carradine in der Hauptrolle, nun als Caines Enkel.

    Auch interessant …