Bild: ZDF/Agentur Alpenblick
    Kühe haben beste Freunde – Bild: ZDF/Agentur Alpenblick

    Kühe haben beste Freunde

    D 2014–
    Deutsche Erstausstrahlung: 01.08.2014 ZDF
    Arbeitstitel: Eintagsfliegen leben länger / Quaken hat kein Echo

    In der neuen „Wissenscomedy“-Show stellt Wigald Boning einem wechselnden Panel aus drei Promis kuriose Thesen aus dem Alltag auf, die anschließend mit Hilfe von Einspielfilmen oder per Selbstversuch in einem großen Studio-Experiment auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden. Die Gäste versuchen sich gegenseitig zu überbieten und bewerten jeweils die Qualität der skurrilen Thesen ihrer Mitstreiter.

    Beispielsweise wird Fragen auf den Grund gegangen wie „Hat das Quaken einer Ente etwa wirklich kein Echo?“, „Leben Rechtshänder länger?“, „Können Dreijährige nicht lügen?“ oder auch „Bekommt man bei Angst buchstäblich kalte Füße?“.

    Kühe haben beste Freunde – Community

    DunkelSchwarz (geb. 1947) am 15.08.2014: Bitte bitte bitte keine zweite Staffel! Wenn uns nur das ZDF mit diesen Lückenfüllern auf dem Sendeplatz der Heute-Show verschonen würde
    Helmprobst am 10.08.2014: Wigald Boning und je drei prominente Gäste stellen kuriose Behauptungen auf, deren Wahrheitsgehalt dann mittels Einspielfilmen oder Experimenten auf der Bühne erklärt wird. Die Erklärungen in der Sendung sind meist recht interessant und verblüffend und die Einspieler sind durchaus gut gemacht. Der Showteil hingegen wirkt absolut unsinnig, da überhaupt nicht klar ist, warum und nach welchem Prinzip Punkte vergeben werden. Besonders nervig ist der offensichtlich gestellte Teil, in dem die Zuschauer im Saalpublikum Behauptungen aufstellen, die die Gäste dann einschätzen müssen. Das ist überhaupt nicht mehr logisch. Es hat den Anschein, als ob man hier versucht hätte, eine modernere, wissenschaftlichere Version von "Genial daneben" zu produzieren, ohne dessen Unterhaltungswert und Spontanität zu erreichen. Der Showteil wirkt regelrecht "unfertig", als hätte man eine gute Idee möglichst schnell auf den Sender bringen wollen, ohne noch etwas an den Details zu feilen. Sollte es eine zweite Staffel geben (wonach es im Moment aber wohl eher nicht aussieht), wäre es ratsam, die Behauptungen nur von einer Redaktion bzw. dem Moderator vorgeben zu lassen, und die Gäste würden nur raten. Die Auflösungen mittels Filmen und Experimenten können ruhig so bleiben, aber es sollten dann Punkte nach einem transparenten Prinzip vergeben werden. So würde man was lernen und sich amüsieren, aktuell bleibt die Unterhaltung trotz sympathischer Gäste und interessanter Themen auf der Strecke.

    Kühe haben beste Freunde – News

    Cast & Crew