Deutsche Erstausstrahlung: 09.11.1999 3sat

    Die Reihe beschäftigt sich mit Fragen zu dem komplizierten Zusammenspiel, aus dem große musikalische Ereignisse entstehen können. Warum sitzen in einem Orchester die Bläser immer hinten und die Streicher vorne? Wie funktioniert das Zusammenspiel zwischen den Musikern und wie ist die Verbindung zu dem Dirigenten? Durch die Beobachtung des Dirigenten und der Musiker aus einem anderen Blickwinkel und den Einsatz ungewöhnlicher optischer und akustischer Mittel will die Dokumentation Berührungsängste mit klassischer Musik abbauen und einen neuen Zugang vermitteln.

    Die vierteilige Dokumentation „Keine Angst vor großen Tönen“ entstand anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Nach dem Zweiten Weltkrieg – und nach der Zerschlagung des zentralistischen Reichsrundfunks – setzten die Siegermächte ihre Vorstellungen von einem demokratisch geführten, föderalistischen Rundfunksystem durch. So entstanden die Symphonieorchester an den neu gegründeten Rundfunkanstalten. (Text: 3sat)

    Cast & Crew