Kampf um Yellow Rose

    Kampf um Yellow Rose

    USA 1983–1984 (The Yellow Rose)
    Deutsche Erstausstrahlung: 31.08.1987 Sat.1

    Yellow Rose ist eine große Ranch in Texas. Patriarch Wade Champion, der mittlerweile verstorben ist, hat sie vor einigen Jahren Jeb Hollister (Chuck Connors) bei einem Pokerspiel abgenommen, und sie vor sechs Jahren seiner Familie hinterlassen. Familienvorstand und Leiter der Ranch ist jetzt der wortkarge Roy Champion (David Soul). Sein Halbruder Quisto Champion (Edward Albert) und Wades Witwe Colleen Champion (Cybill Shepherd) stehen ihm dabei zur Seite. Colleen ist für die Pferdezucht verantwortlich. Zu den Cowboys, die auf der Ranch arbeiten, gehören Luther Dillard (Noah Beery jun.) und Hoyt Coryell(Ken Curtis), die auf Yellow Rose alt geworden sind, der Indianer Big John sowie Roys Sohn Whit (Tom Schanley) aus seiner geschiedenen Ehe. Cowboy Chance (Sam Elliott) hat eine geheimnisumwitterte Vergangenheit. Sein Erzfeind Jeb Hollister hat den Verlust der Ranch nie überwunden und will Rache. Er lässt nichts unversucht, um den Champions Schwierigkeiten zu machen. (Text: Henrike Schroeder)

    Kampf um Yellow Rose auf DVD

    Kampf um Yellow Rose – Community

    – am 07.08.2013: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    – am 07.08.2013: Dieser Beitrag wurde redaktionell entfernt.
    Bernd (geb. 1957) am 20.07.2013: Eine Dvd Veröffentlichung ist längst überfällig. Ich könnte mir Fernsehjuwelen eventuell auch Pidax als Label vorstellen.Ich hoffe sehr auf eine VÖ
    Andreas (geb. 1963) am 20.12.2008: Die Titelmelodie ist "The Yellow Rose Of Texas
    Elisabeth (geb. 1967) am 06.07.2008: Habe durch Zufall ein paar Folgen dieser Serie gesehen. WOW!! Schade, dass es Kamp um Yellow Rose nicht auf DVD gibt!!!!! Und doppelt schade, dass die Serie nach der ersten Staffel nicht fortgesetzt wurde! Gefällt mir unheimlich gut!! Vor allem David Soul, der hier einige Jahre nach "Starsky und Hutch" "erwachsen" geworden ist! Trotzdem immer noch eine absolute Augenweide und eine klasse Rolle als Roy Champion!! Super! Und natürlich Cybill Shepherd! Wahnsinnig sexy im Cowgirl-Outfit! Würde diese Serie unheimlich gerne entweder im TV als Wiederholung sehen, oder auf DVD erwerben können! Wäre schön! Grüße! Elisabeth

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    22 tlg. US Soap (The Yellow Rose; 1983–1984).

    Yellow Rose ist der Name einer gewaltigen Ranch im Westen von Texas – heute, nicht zu Zeiten des Wilden Westens. Geführt wird sie nach dem Tod von Wade Champion von dessen junger Witwe Colleen (Cybill Shepherd) und seinen Söhnen Quisto (Edward Albert) und Roy (David Soul), der seinerseits einen Sohn hat, Whit (Tom Schanley). Colleen hat als Teenagerin Love Child L. C. (Michelle Bennett) zur Welt gebracht. Der Hauptfeind der Familie ist Jeb Hollister (Chuck Connors), der die Ranch früher besaß und wieder übernehmen will; seine Tochter heißt Juliette (Deborah Shelton). Colleen verliebt sich in Chance McKenzie (Sam Elliott), der sich später als unehelicher Sohn ihres verstorbenen Mannes entpuppt. Auf der Ranch arbeiten die Haushälterin Grace (Susan Anspach) und die Cowboys Luther Dillard (Noah Beery, Jr.) und Hoyt Coryell (Ken Curtis). Nach einer Weile taucht die verschollen geglaubte Mutter von Chance auf, die zudem Jebs Schwester ist: Rose Hollister (Jane Russell), nach der die Ranch benannt wurde.

    Die einstündigen Folgen liefen montags um 20.15 Uhr.

    Auch interessant …