Julia – Eine ungewöhnliche Frau

    Julia – Eine ungewöhnliche Frau

    D/A 1999–2004
    Deutsche Erstausstrahlung: 23.11.1999 Das Erste

    Dr. Julia Laubach ist eine 50jährige, selbstbewusste und attraktive wiener Rechtsanwältin. Nachdem sie von ihrem Mann betrogen wird setzt sie sich neue Ziele. Sie zieht aufs Land und wird Richterin. Doch ihr Mann lässt nicht locker, er will seine Julia zuück. Doch die hat ganz andere Sorgen …

    Julia – Eine ungewöhnliche Frau – Kauftipps

    Julia – Eine ungewöhnliche Frau im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Mi
    07.12.13:30–14:15rbb293.03Alles vergeblich
    13:30–14:15
    Do
    08.12.13:30–14:15rbb303.04Rufmord
    13:30–14:15
    Fr
    09.12.13:30–14:15rbb313.05Ein Neubeginn
    13:30–14:15
    So
    11.12.14:20–15:10hr162.03Totenruhe
    14:20–15:10
    Mo
    12.12.04:25–05:15SWR353.09Aus für Reidinger?
    04:25–05:15
    Mo
    12.12.07:30–08:20SWR353.09Aus für Reidinger?
    07:30–08:20
    Mo
    12.12.13:30–14:20rbb323.06Das Ende des Weges
    13:30–14:20
    Di
    13.12.13:30–14:15rbb333.07Ende und Anfang
    13:30–14:15
    Mi
    14.12.13:30–14:15rbb343.08Das Biotop
    13:30–14:15
    Do
    15.12.13:30–14:15rbb353.09Aus für Reidinger?
    13:30–14:15
    Fr
    16.12.13:30–14:15rbb363.10Frühlingserwachen
    13:30–14:15
    So
    18.12.14:25–15:15hr172.04Geständnisse
    14:25–15:15

    Julia – Eine ungewöhnliche Frau – Community

    thommy2 (geb. 1966) am 07.11.2015 22:37: sind alle auf youtube hochgeladen
    Eva S. (geb. 1958) am 27.02.2015: Habe diesbezüglich an den ARD geschrieben und die Antwort bekommen, dass die Staffeln 3-5 NICHT auf DVD erscheinen werden, da die Nachfrage danach zu gering sei (?!!) Wirklich schade !
    annA (geb. 1954) am 19.08.2014: Da stimme ich dir zu. Ich warte auch schon ungeduldig auf der Erscheinen der restlichen Staffeln
    annA (geb. 1954) am 19.08.2014: Ich habe mir die beiden DVDs von Julia gekauft und hoffe nun, dass die weiteren Staffeln auch bald zu kaufen sind. Diese Serie verdient es einfach, komplett auf DVD zu erscheinen. Vielen Dank
    Simone (geb. 1976) am 04.01.2014: Wär echt toll wenn es endlich Staffel 3-5 von dieser erfolgreichen Serie auf DVD geben würde

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    65 tlg. österr. Familienserie von Peter Mazzuchelli.

    Nach dem Tod ihrer Tochter Maria verlässt Dr. Julia Laubach (Christiane Hörbiger) ihren untreuen Mann Arthur (Peter Bongartz) und wird Bezirksrichterin in der niederösterreichischen Kleinstadt Retz. Dort kümmert sie sich außerdem um die Erziehung ihrer verwaisten Enkelkinder Elisabeth (Paula Polak) und Wolfgang (Philipp Fleischmann), mit denen sie auf dem Jenbacherhof lebt. Dem schlitzohrigen Bürgermeister Martin Reidinger (Franz Buchrieser) ist die Richterin ein Dorn im Auge. Reidinger führt einen gut gehenden Baubetrieb in Retz, in dem auch sein erwachsener Sohn Sebastian (Fritz Carl) arbeitet. Mit ihm hat die deutlich ältere Julia einen kurzen Flirt, weshalb Julias Sekretärin und Sebastians Langzeitfreundin Helga Schuster (Kristina Bangert) kündigt. Sebastian und Helga versöhnen sich wieder, ebenso Julia und Arthur. Da er weiterhin seine Anwaltskanzlei in Wien führt, haben die beiden gelegentlich auch beruflich miteinander zu tun. Barbara Demmerlein (Johanna Mertinz) ist Arthurs Sekretärin. Erst spät erfährt Julia, dass Arthur aus seiner Affäre mit der Journalistin Elke Torberg (Marion Mitterhammer) ein Baby namens Maria-Anna hat, und noch später erfahren beide, dass Maria-Anna gar nicht sein Baby ist. Neue Büroleiterin bei Julia wird Regina Beranek (Hertha Schell).

    Andere Einwohner von Retz sind Gendarm Heinz Strubreiter (Michael König), Gattin Erna (Sissy Höfferer) und Teenager-Tochter Susanne (Katrin Griesser); der Sägewerksbesitzer und Vizebürgermeister Hans Sonnleitner (Wolfram Berger) und Gattin Adelheid (Ulrike Beimpold); Heidi Mähr (Monika Finotti), Gatte Max (August Schmölzer) und Sohn Willy (Raffael Weninger), der in Wirklichkeit Martin Reidingers Sohn ist; Willys Oma Herta Mähr (Bibiana Zeller), die den Haushalt auf dem Jenbacherhof führt; und Martin Reidingers rechte Hand und spätere Ehefrau Lena Kamper (Konstanze Breitebner). Elisabeths und Wolfgangs Vater Carlos Opermann (Michele Oliveri) wohnt ab Frühjahr 2000 immer mal wieder für einige Zeit in Retz und sonst in Argentinien. Max verlässt seine Frau, und sie beginnt erneut eine Affäre mit Reidinger.

    Im Mai 2000 kommt Max bei einem „Jagdunfall“ ums Leben. Heidi zieht nach Wien, Willy will bei Oma Herta bleiben. Im Frühjahr 2001 kommt Magister Anton Altmann (Alexander Pschill) als Richteramtsanwärter in Julias Kanzlei und macht in Retz Karriere bis zum Richter. Arthur verliert sein gesamtes Hab und Gut und die Kanzlei, als ein Mitarbeiter mit dem Firmenvermögen durchbrennt. Doch er eröffnet eine neue Kanzlei, die schnell floriert. Herta stirbt. Das Bezirksgericht in Retz wird geschlossen und Julia mitsamt ihrer Sekretärin Frau Beranek nach Wien-Hietzing versetzt, wo außerdem die Kanzleikraft Ilse Hutter (Beatrice Frey) arbeitet. Die Laubachs ziehen in Wien zusammen und stellen die ungarische Haushaltshilfe Anita (Susa Juhasz) ein. Bürgermeister Reidinger wird Landeshauptmann und Julia Bürgermeisterin. Im September 2002 (gleich in der nächsten Folge) übergibt Julia ihr Amt sofort wieder an Gendarm Strubreiter. Der braucht nämlich dringend Geld und hat als Bürgermeister ja ein viel höheres Gehalt. Sie selbst wird Gerichtsvorsteherin am neuen Landesgericht in Retz, natürlich mit Beranek und Dr. Altmann im Schlepptau. Ein Pferd, das er seiner Tochter Elisabeth geschenkt hat, wirft Carlos ab, der querschnittsgelähmt bleibt. Sonnleitner sitzt inzwischen als Betrüger im Knast. Ein Misstrauensvotum stürzt Strubreiter, und Lena Kamper wird Bürgermeisterin. Ann Miller (Bibiana Zeller), Hertas unbekannte Zwillingsschwester aus Amerika, taucht plötzlich auf. Altmann verlässt Retz. Im November 2002 eröffnet Wolfgang seinen Großeltern, dass er und seine Freundin Susi Strubreiter ein Kind bekommen, und Arthur erkrankt an Leberkrebs. Mehrere Ärzte bestätigen die Diagnose. Sie stellt sich kurz darauf als Verwechslung heraus. Im Frühjahr 2003 schließlich zieht Julia als Volksanwältin ins Wiener Palais Rottal ein. Carlos Opermann kommt beim Brand seines neuen Reiterhofs ums Leben, beim Rettungsversuch stirbt auch Martin Reidinger. Julia übernimmt die Vormundschaft für Willy. Arthur, zwischenzeitlich im Ruhestand und Hobby-Pilot, packt der Tatendrang: Er eröffnet wieder eine Kanzlei.

    Ziemlich kriminelles Dorf, in dem diese ungewöhnliche Julia da arbeitet. Im Lauf der Serie, die gegen Ende immer unrealistischer wurde, stand fast jeder Einwohner mal bei ihr vor Gericht, Diebstahl oder Betrug lautete in der Regel die Anklage. Die Richterin wurde dann immer selbst tätig und ermittelte in den Fällen.

    Die einstündigen Folgen liefen dienstags um 20.15 Uhr. Die in Österreich überaus erfolgreiche Serie erreichte in Deutschland anfangs nur mittelmäßige Marktanteile, entwickelte sich jedoch nach kurzer Zeit zum Quotenerfolg mit durchschnittlich mehr als fünf Millionen Zuschauern. 2003 erhielt Christiane Hörbiger den Deutschen Fernsehpreis (beste Schauspielerin Serie).

    Auch interessant …

    Julia – Eine ungewöhnliche Frau – Kauftipps