Dokumentation in 5 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 10.09.1968 ZDF

    5-teilige Dokumentation über das politische Bild von vier Generationen deutscher Jugend – von den Anfängen des 20. Jahrhunderts bis 1968.

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    5 tlg. dt. Doku-Reihe von Heinz Hemming über vier Generationen Jugend in Deutschland.

    Die ersten zwei Folgen beschäftigten sich mit den Großvätern als Wandervögeln und den Vätern als Hitlerjungen (weibliche Personen durchlebten damals offenbar keine Jugend), Folge 3 (Subventionierte Rebellen) behandelte die Trau keinem über 30-Jugend der 68er, Folge 4 (Streiter für den Sozialismus) die Jugend in der DDR, und in Folge 5 ging es um die unpolitischen Jugendlichen, die aber eigentlich doch gegen das Establishment protestierten, denn sie tanzten ja zu Beatmusik und trugen Miniröcke. Inzwischen durften offenbar auch Frauen ihre Jugend erleben.

    Die halbstündigen Folgen liefen dienstags um 20.30 Uhr.