Große Samstagabendshow zum Thema Reisen mit Wolfgang Roeder. Vier Kandidaten aus vier Ländern treten in drei Spiel- und Raterunden, die sich jeweils um ein Land drehen, gegeneinander an.

    “Reisen Sie jetzt in Gesellschaft von Künstlern und Mitspielern aus Polen, Schweden, der Sowjetunion und der DDR“, hieß es in der Programmansage zur ersten Sendung. Das Quizquartett sollte Weltoffenheit demonstrieren und schwärmte von Reisezielen vor allem im sozialistischen Ausland. Erstaunlicherweise nahmen aber auch wie selbstverständlich Kandidaten aus Ländern wie Italien, Frankreich oder den Vereinigten Arabischen Emiraten teil. Die beschworene Freiheit stand in einem starken Kontrast zur Realität in der DDR nach dem niedergeschlagenen „Prager Frühling“ 1968.

    Die Live-Sendung, die aus großen Hallen übertragen wurde, brachte es auf sechs Ausgaben. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Cast & Crew