Deutsche Erstausstrahlung: 13.05.2013 Sat.1

    Richter Alexander Hold und seine Kollegen haben ihre Roben ausgezogen und den Gerichtssaal verlassen. In „Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!“ krempeln sie vor Ort die Ärmel hoch, um Streits nicht erst vor Gericht zu schlichten. Jenseits der sachlich-nüchternen Juristerei kämpfen Alexander Hold, Stephan Lucas, Alexander Stephens und Isabella Schulien mit vollem Einsatz für Familien, die den Glauben an die Gerechtigkeit zu verlieren drohen. (Text: Sat.1)

    Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie! im Fernsehen

    = Diese Sendung aufnehmen mit Save.TV – Ihre TV-Cloud.
    Sa
    17.12.10:05–11:00Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    10:05–11:00
    Sa
    17.12.11:00–12:00Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    11:00–12:00
    Sa
    31.12.10:20–11:20Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    10:20–11:20
    Sa
    31.12.11:20–12:20Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    11:20–12:20
    Sa
    07.01.10:05–11:00Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    10:05–11:00
    Sa
    07.01.11:00–12:00Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    11:00–12:00
    Sa
    14.01.10:05–11:00Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    10:05–11:00
    Sa
    14.01.11:00–12:00Sat.1Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie!
    11:00–12:00

    Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie! – Community

    Schmidt am 24.02.2015: Meine Erfahrung Im Dezember 2014 ist meine damals 13 jährige Tochter in der hat meine Schule 9. Kasse Gymi extrem gemobbt worden. wir als Eltern habe es erst erkannt als unsere Tochter Haut Verletzungen hatte. diese hatte sie sich selbst zugefügt. als besorgte Eltern haben wir externe Unterstützung in einer Kinder Psychiatrie gesucht. In diese Anstalt hat meine Tochter gleichgesinnte kennengelernt und die Verletzungen sind schlimmer geworden. Zu allem Überfluss hat sie sich in der Klinik mit Kirschwasser betrunken (1,6 Promille) vorher hatte sie kein Tropfen angerührt. Nach diesem Ausrutscher ist Sie aus der Klinik geflogen die Verletzungen waren schlimmer aber mit liebe und Geduld hätte man noch schlimmes verhindern können. Meine Frau und ich haben das Kind aus der Klinik abgeholt, zuhause angekommen sind wir zeitig zu Bett gegangen. Am nächsten Morgen ist meine Frau für sich zum Arzt und ich war zuhause. Meine Tochter schlief noch als eine Frau vom Jugendamt angerufen. Sie sagte Sie müsse meine Tochter in einer halben Stunde abholen. Ich habe darum gebeten erst zu sprechen und zu warten bis meine Frau zurück ist. Die Frau vom JA ist 30 Minuten später da gestanden um mit mir zu reden, behutsam weckte ich meine Tochter die an dem Gespräch teilnehmen sollte. Nach einem wenig erfreulichem Gespräch denn die Dame wollte sich nicht von ihrem vorhaben abbringen lassen habe ich noch 2 Stunden Frist für ein weiteres Gespräch zusammen mit meiner Frau erwirkt. Dachte ich…. Meine Frau war zurück, eine Tante von mir war auch anwesend, kam Die Frau vom JA allerdings nicht um zu sprechen, nein Sie brachte zwei Polizisten mit und nahmen und das Kind weg. Ich habe gebettelt, geweint, geflucht und alles ohne Erfolg (kein Erbarmen .. mehr als zwei Monate war meine Tochter in der Obhut des JA. Sie haben uns vor Gericht gezerrt und unsere Rechte beraubt, erst vor dem OLG habe ich die Rechte wieder bekommen. In der Zeit der Obhutnahme bekam meine Tochter ein Piercing an der Lippe, es war eine ganze Nacht ist Sie auf der Straße in einer zweifelhaften Gegend (Straßenstrich). Und Sie hat nun einen Freund (ein 36 Jähriger Arbeitsloser Erzieher). Dann haben wir auch noch Spritze, Feuerzeug und Löffel in Ihrem Mitbringsel gefunden. Eine Substanz die aussah wie Crystal Matt war in einer Dose. Nach einer Analyse in einer Apotheke handelte es sich um Koffein Pulver. Von Amtswegen und zum Wohle der Kindes??? Das mit dem Freund habe ich erst zwei Wochen nachdem meine Tochter wieder zurück war Erfahren. Um meine Tochter aus dem Umfeld des JA zu bringen sind wir 160 km nach Süden gezogen. Nun dachte ich wir sind das Amt und den Freund los, weit gefehlt. Dieser Freund hat meiner Tochter eine ohne unser Wissen Handykarte zukommen lassen und Ihr Anweisungen gegeben uns das Leben zur Hölle zu machen. So reichte sein Einfluss auf das Kind auch über 160 km. Er hat meiner Tochter vermutlich die Anweisung gegeben sich in Obhut nehmen zu lassen. Jetzt fängt der Zirkus von vorne an und ich habe meine Tochter seit mehr als drei Wochen nicht gesehen. Einfach nur HILFE, einfach nur HILFE Wann wird diese unnötige und willkürlich Behörde abgeschafft
    Robert Kaufmann (geb. 1946) am 14.10.2014: Als "Rentner", der in jungen Jahren als Polizeibeamter im Stab der heutigen Bundespolizei (damals BGS) tätig war, sehe ich gern die Sendungen, welche echte Polizisten zeigen sollen. Alllerdings bedauere ich, dass bei solch Profi-Darstellern (RA,Richter etc.) wie Herrn Vorländer und Kollegen in verschiedenen Sendungen Formfehler passieren. Heute, 14.10.14, mit Christian Vorländer, stellt eine Hauptmeisterin einen A8, jungen Kommissar A9 (zwar Anfänger) vom Dienst frei und ermittelt. In der Praxis, jedenfalls früher, wäre dafür die "INNERE", die Staatsanwaltschaft oder zumindest ein Dienststellenleiter (z.B. PHK A 11- A13) zuständig. Vor Jahren einen Film über Castor-Transporte gesehen .Darin spielte eine junge "Hauptwachtmeisterin im BGS" (Dienstgrad heute nicht üblich o. in Ausbildung) die Einsatzleiterin von 3 Hundertschaften, mit unmittelbaren Kontakt zum BMI. Diese Funktion hätte damals mind. ein Hauptmann i.BGS (PHK), evtl. ein Beamter des höheren Dienstes ausgeübt. In einem Krimi spielte eine ca.25 j. Kommissarin die Leiterin der Mordkommission. Schwanger, mit Wohnmobil u. einem älteren PHM Krause. usw. usw. Sollten die Filmemacher nicht doch auch noch ETWAS Geld für einen Berater ausgeben, der auf solche "Kleinigkeiten" mit gr. Auswirkung achtet?? Freundliche Grüße Robert Kaufmann
    Reinhard am 01.09.2014: Die neue Sendung mit Alexander Hold gefällt mir sehr gut
    Jannes (geb. 1997) am 08.07.2014: Ich wohne in Hamburg und habe schon einige Erfahrungen als Schauspieler gesammelt und würde gerne in ihrer Sendung mitspielen! Ich würde mich sehr freuen, wenn sie sich bei mir melden

    Im Namen der Gerechtigkeit – Wir kämpfen für Sie! – News

    Cast & Crew