Ich wünsch mir was

    Ich wünsch mir was

    D 1968–1971
    38 Folgen
    Deutsche Erstausstrahlung: 28.03.1968 ARD

    Kindersendung.

    Hilde Nocker erfüllte gemeinsam mit Kater Mikesch Wünsche der kleinen Fernsehzuschauer. Allerdings nur Programmwünsche. Dafür musste man an den HR schreiben. Besonders häufig wurden angeblich Stummfilme, Trickfilme, Tierfilme und Abenteuerserien gewünscht, die schon mal liefen. Neben Mikesch waren auch noch der Hase Amadeus Wurzelbürst und der Studiobiber Schlurf von der Augsburger Puppenkiste dabei. Die Redaktion erreichten im Durchschnitt über 10 000 Zuschriften pro Sendung, bei Preisausschreiben sogar über 100 000 Postkarten, Briefe, Päckchen und Pakete – darunter ungezählte Mohrrüben für Amadeus Wurzelbürst und Mäuse für den Kater Mikesch. Der Versuch, innerhalb der Sendung eigene Nachrichten für Kinder zu etablieren, wurde mangels Personal, Quellen und Agenturmaterial rasch wieder aufgegeben.

    Die Sendungen waren 30 bis 60 Minuten lang und liefen nachmittags. (aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier)

    Kauftipps von Ich wünsch mir was-Fans

    Ich wünsch mir was – Community

    Frank am 04.01.2011: Hab grad in der Chronik der Augsburger Puppenkiste gelesen, daß nur noch Fragmente einzelner Folgen existieren. Wie traurig
    Frank am 04.01.2011: Glaubts mir oder nicht ein Kind wünschte sich damals Reinhard Mey mit : Der Mörder ist immer der Gärtner und das kam auch. An Weihnachten war ein Geschenk diese Singleschallplatte . So wurde ich schon als Kind ein Fan von Reinhard und bin es bis heute mit wachsender Begeiserung geblieben
    Georg (geb. 1961) am 16.07.2010: werde ich nie vergessen die Serie. Das war damals als Kind die liebste Fernsehsendung und hat mein späteres Medeninteresse geprägt. Unvergessen. da wünschte sich ein Kind "Tim und Struppi", und ein Ausschnitt aus dem Kinofilm "Tim und Struppi im Sonnentempel" wurde gezeigt, wo sie mit der Andenbahn die Berge hochfahren und der Wagen abgekoppelt wird, und Tim, Struppi und Cpt. Haddock mussten aus den rückwärtsfahrenden Zug rausspringen. Auch unvergessen ein Ausschnitz aus dem Zeichentrickfilm von Asterix und Cleopatra.
    Georg (geb. 1961) am 16.07.2010: so geht's mir auch: "ich wünsch mir was ta-da-da-da-tam isch wünsch mir was, was Du Dir wünscht, und Du wünscht Dir was ich mir wünsch, ich wünsch mir was ... "
    Thomas Mühlbauer (geb. 1964) am 26.02.2010: MMM - Männer mit Mut, da erinnere ich mich an eine Folge, in der die Kinder in ein Schloß kommen, in dem es spukt. In einem Gespensterreigen erscheint auch eine Weiße Frau mit Nachttopf, die beim Leeren desselbigen ermordet wurde. Ich habe diese Serie auch immer in Verbindung gebracht mit der Ausgangssituation, dass jemand einen Stein mit Spitze geworfen hat, und in der Richtung, in die die Spitze zeigte, wartete dann irgendein spannendes Erlebnis auf die Kinder. Oder verwischen da mal wieder diverse Erinnerungsfetzen...?

    Cast & Crew