Hornblower

    Hornblower

    GB 1998–2003

    Hornblower auf DVD

    Hornblower – Community

    Xaka (geb. 1999) am 29.07.2016 16:04: Auch nach so langer Zeit ist die Serie noch immer super genial. Kann mit vielen neueren Produktionen locker mithalten. Super Cast, sowie Handlung und Dialoge. Und für ihr Alter sehr gut produziert. Ich finde es sehr schade das sie fast gar nicht bekannt ist. ich bin darauf gestoßen als ich Ioan Gruffudd in Forever sehr gut fand. Aber weiß jemand zufällig wer ihn im deutschen Synchronisiert hat? Das würde mich sehr interessieren, weil mir die Stimme so bekannt vorkam und man im INternet keinerlei Informationen über Synchronasition dieser Serie findet.
    Georg (geb. 1944) am 26.06.2015: Tolle (Fernseh-) verfilmung. Außergewöhnlich gut gemacht. Englische Qualitätsarbeit in punkto historische Seekriegsverfilmung. Leider nur zur Hälfter der Romanvorlage. Würde mir wünschen, dass der Rest noch folgt !!!
    Manfred Hoffmann (geb. 1952) am 03.02.2015: Die Romanserie habe ich verschlungen, weil SIe sehr unterhaltend sind, dazu fachlich einem "seemännischem Laien" einen guten Eindruck vom Leben auf damaligen Schiffen gibt. Die Filmserie knüpft daran an, in oppulenter Austattung mit hervorragenden Darstellern. Wenn man die Bücher gelesen hat, weis man das man doch einige Sachen anders gedreht hat und dazu erfunden, tut der Qualität keinen Abbruch. Super wäre es wenn die Abenteuer in Ostsee, das Stranden in Frankreich, die Karibikreisen u. u. u. auch noch verfilmt würden.
    Wolfgang koszeck (geb. 1964) am 29.10.2010: Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Mit der Ausnahme, dass ich die Bücher nicht kenne. Schade, dass nicht mehr verfilmt wurde. Auf den Vergleich mit Gregory Peck wäre ich schon neugierig.
    Bolitho (geb. 1964) am 24.10.2010: Das Beste, was es in diesem Genre gibt. Wer MasterCommander mag, wird diese Spielfilme lieben. Wer "Die Scharfschützen" mit Sean Bean schätzt, wird die Abenteuer zu Wasser des jungen Hornblower lieben. Hochwertige Verfilmung, die das Leben in der britischen Marine versucht detailgetreu zu zeigen, was auch z.T. gelingt. Soweit ich das als Leser marinehistorischer Romane beurteilen kann, wurde bei der Umsetzung darauf geachtet, die Seemanöver, Requisiten, seemännische Ausdrücke etc. so korrekt wie möglich zu verfilmen. Da verzeiht man auch, dass die Royal Marines in der deutschen Übersetzung Gardisten genannt werden oder Kanonen ausgefahren statt ausgerannt werden. Die Bücher dienten der Serie als Vorlage, es wurde sich aber nicht immer daran gehalten, sondern kleinere Szenen aus den Büchern ausgeschmückt oder Teile auch frei erfunden. Die Besetzung finde ich sehr gut - allen voran Ioan Gruffodd als Hornblower, aber auch Robert Lindsey als Captain/Admiral Pellew und Paul McGann als Lt. Bush. Ich habe gerade alle 8 Spielfilme in 6 Tagen angeschaut und bin hin und weg. Chronologisch spielen die Filme vor der Verfilmung mit Gregory Peck (Des Königs Admiral). Den könnte man gleich danach anschauen. Absolute Kuafempfehlung

    Cast & Crew

    Auch interessant …