Holmes & Yoyo

    Holmes & Yoyo

    USA 1976–1977
    Deutsche Erstausstrahlung: 17.01.1979 ARD

    Alex Holmes ist ein normaler Polizist, der eines Tages einen neuen Partner erhält, der sich durch Zufall als Androide entpuppt. Dieser hat nur den einen oder anderen leichten Konstruktionsfehler, z. B. hin und wieder stottert er … (Text: Grit Liebike)

    Holmes & Yoyo – Community

    Iris Sch. am 26.07.2016 20:54: Also die Serie würde ich ja gerne wieder mal sehen, die war der Hammer. Woran liegt das, das manche Serien dauernd laufen und solche in der Versenkung verschwinden, obwohl man an den Charts sieht, die sind nicht aus dem Gedächtnis der Menschen verschwunden.
    Harald (geb. 1975) am 14.07.2013: Weiß jemand wo bzw. bei wem die Rechte der deutschen Version liegen? Ich würde dort gern mal nachfragen. Mittlerweile werden ja sehr viele alte Serien aufgelegt. Vielleicht kann man ja auch bei der Serie nachhaken. Nur müsste ich wissen, wen man fragen könnte...
    Mytch (geb. 1970) am 25.06.2011: Ich erinnere mich auch noch (grob) an die Serie. Ich habe sie damals absolut GELIEBT!!! Ich erinnere mich noch besonders an die Folge, wo seine Batterie leer war und sein Kollege ihn zu einem Umspannwerk gefahren hat und ih da mit ausgestreckten Händen direkt auf 2 Kontakte gekippt hat, was ihn wieder aktiviert hatte... ich war damals 6 oder 7 und war hin und weg von der Serie..
    Wayne Schlegel (geb. 1971) am 08.02.2011: Möge sich einer der zahlreichen deutschen Privatsender doch endlich erbarmen und diese Serie mal wieder ausstrahlen
    a-team fan 83 (geb. 1973) am 03.02.2011: fände es auch total super wenn diese Serie mal wieder im deutschen TV laufen würde. Wäre auch langsam mal Zeit für eine deutsche DVD Veröffentlichung

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. US-Sitcom von Jack Sher und Lee Hewitt („Holmes & Yoyo“; 1976).

    Irgendwann war der Verschleiß an Polizisten zu hoch, die immer im Krankenhaus landeten, wenn sie mit Alexander Holmes (Richard B. Shull) auf Streife waren – ungerechterweise hatte dessen Ungeschicklichkeit nie schmerzhafte Folgen für ihn selbst. Wer auf Dauer mit Holmes ermitteln wollte, müsste unverwundbar sein. Zum Glück hat der Wissenschaftler Gregory Yoyonovich genau so etwas gerade erfunden: Einen Roboter in Menschengestalt (John Schuck), der nach seinem Schöpfer „Yoyo“ genannt wird und natürlich höchst geheim und offiziell einfach ein Mensch mit überdurchschnittlicher Haltbarkeit und Erinnerungsgabe ist. Holmes ist glücklich, die Kollegen, die nicht mehr mit ihm losziehen müssen, sind glücklich, und nur die Polizistin Maxine Moon (Andrea Howard), die mit Yoyo flirtet, wird wohl auf Dauer nicht glücklich werden.

    Die Macher dachten, sie hätten mit Holmes & Yoyo einen Riesencoup gelandet, doch das Publikum sprang nicht darauf an. Die Grundidee wurde später in RoboCop – ungleich brutaler – wieder aufgegriffen.

    Die halbstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm und später mehrfach bei RTL.

    Auch interessant …