Hiob

    Hiob

    A 1978
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.04.1979 ARD

    Ein Getto im russischen Teil Galiziens. Hier lebt Lehrer Mendel Singer mit Frau und drei Kindern. Ein viertes, der kleine Menuchim, ist krank und bleibt ein Krüppel, körperlich und geistig. Jahre später müssen die beiden großen Söhne zum Militär. Jonas hat nichts dagegen, aber Schemarjah! Er lässt sich von einem Schmuggler nach Österreich bringen. Das verschlingt das ganze Geld des Singers. Nach einem Jahr kommt die erste Nachricht des „verlorenen“ Sohnes aus Amerika. Er will Schiffskarten schicken, damit die Familie bald nachkommen kann. (Text: Hörzu 14/1979)

    Hiob – Kauftipps

    Cast & Crew