Hemingway

    Hemingway

    Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens

    USA/GB/F/I/D 1988 (Hemingway)
    Deutsche Erstausstrahlung: 26.02.1989 ZDF

    Anfang der 20er Jahre ziehen Hemingway und seine Frau Hadley von Michigan nach Paris. Er arbeitet als Korrespondent, lernt bei Gertrude Stein viele Intellektuelle kennen. Auf einer Party trifft er die Modejournalistin Pauline, die zur Freundin der Familie wird. Nach einem Winter in Österreich reist der junge Autor – seine ersten Kurzgeschichten sind in den USA erschienen – mit der wilden Lady Duff und ihren Freunden nach Spanien. (Text: Hörzu 8/1989)

    Hemingway – Kauftipps

    Hemingway – Community

    Tyger am 27.07.2012: Oh, schön, dass endlich mal die Filmserie wiederholt wird. Aber leider habe ich kein Pay-TV bzw. empfange dieses. Wahrscheinlich vergehen wieder etliche Jahre bis es mal auf einem normalen Fernsehsender ausgestrahlt wird. Echt schade!!! :-((

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens. 4-tlg. US-brit.-frz.-ital.-dt. Fernsehfilm von Bernhard Sinkel (Buch und Regie).

    Das Leben und die Karriere des amerikanischen Literatur-Nobelpreisträgers Ernest Hemingway (Stacy Keach). Hemingway arbeitet als Auslandskorrespondent in Paris, trennt sich von seiner Frau Hadley (Josephine Chaplin), heiratet die Modejournalistin Pauline Pfeiffer (Marisa Berenson), ist Berichterstatter im Spanischen Bürgerkrieg, beginnt eine Beziehung mit der Journalistin Martha Gellhorn (Lisa Banes), heiratet aber später die Kriegsberichterstatterin Mary Welsh (Pamela Reed), schreibt zwischendurch den einen oder anderen Bestseller, erhält den Nobelpreis, wird depressiv und erschießt sich. Aber man kann die Geschichte natürlich auch in vier abendfüllenden Filmen erzählen.

    Die 30 Millionen DM teure internationale Koproduktion wurde von einem deutschen Team in englischer Sprache gedreht. Das durfte dafür die Schweiz, Paris, Venedig, Kenia, Spanien, Puerto Rico und die USA bereisen, so dass die konventionell erzählte Lebensgeschichte mit ihren langen Dialogen wenigstens äußerst attraktive Hintergründe bekam. Das Ergebnis lief auch im US-Fernsehen, allerdings von 400 auf 285 Minuten gekürzt.

    Das ZDF zeigte die vier Teile (mit jeweils genau einer Ehe pro Folge) innerhalb einer guten Woche zur Primetime.

    Hemingway – Kauftipps