Deutsche Erstausstrahlung: 18.04.1963 ARD

    Reisereportagen von und mit dem österreichischem Bergsteiger Heinrich Harrer, der nicht nur in Europa, sondern auch im Nepal, in Südamerika und im Sudan die Völker porträtierte und von ihren Bräuchen und Lebensräumen berichtete.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Reisereportagen mit dem österreichischen Bergsteiger Heinrich Harrer.

    Harrer bestieg Berge in der Schweiz, in Nepal, Südamerika und im Sudan, porträtierte Völker und ihre Bräuche und lebte z. B. mehrere Monate mit den Buschnegern in Surinam zusammen. Die Berichte waren oft mehrteilig. So z. B. Nepal – Land der Götter und Berge (1965), Geisterfallen und Dämonen (1969), Fuzzi Wuzzi – Stamm in den nubischen Bergen (1972) und Wiedersehen mit Tibet (1983).

    Harrer war 1944 aus der Kriegsgefangenschaft nach Tibet geflohen, wo er sich mit dem jungen Dalai Lama anfreundete und bis 1951 blieb. Über seine Erlebnisse schrieb er zwei Jahre später das Buch Sieben Jahre in Tibet, das 1997 unter gleichem Titel verfilmt wurde. Die Rolle des Heinrich Harrer spielte Brad Pitt.

    Die 45-minütigen Reportagen liefen in loser Folge an wechselnden Sendeplätzen, meist zur Primetime.