Hausbesuch

    Hausbesuch

    Stars unter Druck

    D 2004–2005
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.11.2004 Das Erste

    Haben Sie sich schon immer mal eine prominente „Haushaltshilfe“ gewünscht? Ein Star, der für Sie den Abwasch macht, einkaufen geht, kocht, bügelt oder mit den Kindern die Hausaufgaben erledigt? Dann ganz schnell das Gästebett beziehen oder die Campingliege aufstellen – denn Jörg Pilawa macht’s möglich: Bei „Hausbesuch – Stars unter Druck“ lässt er seine prominenten Kandidaten für einige Tage und Nächte bei einer ganz normalen Familie zu Hause einziehen. Jeder Prominente bekommt von Pilawa dazu eine knifflige Aufgabe gestellt, die mit dem Hobby oder dem Beruf eines Familienmitglieds zu tun hat. Der eine muss zum Beispiel lernen, wie man eine Schafherde eintreibt, der andere üben, wie man im Wasser mit einem Kanu eine Eskimorolle macht. Klappt die Prüfung, gewinnt die „Gastfamilie“ wertvolle Preise. Jan Fedder („Großstadtrevier“), Jens Riewa („Tagesschau“), Norbert Blüm, Comedy-Frau Annette Frier und Oliver Welke („7 Tage, 7 Köpfe“) stellen sich u.a. den ungewöhnlichen Prüfungen. (Text: ARD)

    Hausbesuch – Community

    Dietrich Zeilinger am 11.06.2005: Heute, 11.6.05, war Griseldis Wenner als Star bei Hausbesuch zu sehen, wie sie an der unglaublich harten Aufgabe scheiterte, 20 Ytong-Steine kick-boxend zu zertrümmern, und das in 1:30 Minuten! Das grenzt an Sadismus und hat mit Fairness gegenüber TV-KollegInnen und mit Unterhaltung nichts mehr zu tun. Ich protestiere bei Herrn Pilawa, den ich bis jetzt immer schätzte. Aber "so sind die Regeln" zu sagen, ist geistlos, wenn man selbst die Regeln zuvor so gesetzt hat, dass ein Erfolg schier unmöglich werden musste. Entweder man hätte in dieser kurzen Zeit 10 statt 20 Steine nehmen können oder die Zeit verlängern. Respekt für den Mut von G. Wenner! Aber Abscheu gegenüber allen, die dieses Sende-Fiasko zu verantworten haben!

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 2004. Halbstündige Reality-Spielshow mit Jörg Pilawa.

    Prominente ziehen vorübergehend bei ganz normalen Familien ein und müssen im Haus mithelfen. Wenn sie zudem noch obskure Zusatzaufgaben erfüllen, gewinnt die Familie weniger obskure Preise.

    Die Show war offensichtlich von Gottschalk zieht ein inspiriert, hatte aber nicht den gleichen Erfolg. Sechs Sendungen liefen freitags am Vorabend, drei weitere im Sommer 2005 samstags.