Hans im Glück

    Hans im Glück

    D 1986
    Deutsche Erstausstrahlung: 03.03.1987 Bayerisches Werbefernsehen

    Hans Kroll ist ein rechter Raufbold, den die Schule herzlich wenig interessiert. Für ihn und seinen Freund Toni sind Motorräder und Flipper Trumpf. Neuerdings auch Karate. In einer Taekwondo-Gruppe vergeht den beiden jedoch sehr schnell die Lust am Raufen. Auf dem Eisplatz lernt Hans Bettina Steindl kennen und erhält – unter neidischen Blicken der Freunde – ihre Telefonnummer.

    Für die Schule hat Hans nun noch weniger Zeit, obwohl die Abschlussprüfung immer näher rückt. Er steckt verliebt mit Bettina zusammen. Als Winfried, ihr arroganter Verlobter, auf der Bildfläche erscheint, wird es turbolent: Es gibt ein blaues Auge und die Verlobung wird aufgelöst. Bettina beschließt, zu ihrer Mutter nach Lanzarote zu fahren, bis sich die Wogen geglättet haben.

    Ohne Bettina hat Hans nun endlich Zeit, sich in letzter Minute hinter seine Bücher zu klemmen. So fulminant erfolgreich er die erste Gürtelprüfung absolviert, so wenig spektakulär beschließt er den schulischen Alltag. Von Bettina mit einem Flugticket überrascht, startet Hans zum ersten Mal hinaus aus seiner Welt, allein nach Lanzarote, wo er verliebte Tage mit Bettina verbringt.

    Nach ihrer – durch ein Stellenangebot verursachten – Rückkehr verkünden sie sogleich, dass sie zusammenziehen wollen. Die ersten Berufserfahrungen am Fließband sind für Hans so entnervend, dass er sehr bald hinschmeißt. Der Antrittsbesuch im Hause Steindl wird unter

    Mama Krolls fürsorglichem Zugriff zur Farce. Im Dinnerjackett fühlt Hans sich rasend unwohl. Als Wilfried auftaucht, kommt es zu einem trotzigen Abgang, der ihm jedoch zu einen neuen Job und der Zuneigung des bärbeißigen Opa Steindl verhilft. Der Führerschein, die Büroarbeit im Hause Steindl und Wilfried machen es Hans nicht leicht. Jedoch werden nach weiteren Turbulenzen schon bald Hochzeitspläne geschmiedet … (Text: BR)

    Hans im Glück auf DVD

    Hans im Glück – Community

    Stefan_G (geb. 1963) am 15.10.2016 18:10: Seehe die Serie zum erstenmal. Lief sonst nur im Bayerischen Fernsehen. Wurde damals während meiner Bundeswehrzeit gedreht. Die geilen 80-er - goldene Zeiten noch. Diese Zeit wird nie mehr wiederkommen. Schade...
    Walter (geb. 1974) am 10.09.2010: Hallo! Der Text wurde von Geoff Bastow geschrieben,der Song von Christian Bruhn("Captain Future"-Titelmelodie) komponiert und von Lady Lily gesungen. Habe den Soundtrack auf MC für 51 Cent in einem Kaufhaus ergattert.
    Michael (geb. 1990) am 03.09.2010: Weiß jemand von wem das Lied Dynamite Man ist und wie das heißt, welches am Anfang von Folge 3 auf Lanzarote gespielt wird? Danke im Voraus
    Ratman (geb. 1974) am 18.11.2008: Der Spruck "Scheiß Paris" stammt aus der Serie "Schafkopfrennen". Die allerdings aus politischen Gründen nicht mehr im TV gezeigt werden darf.
    ba (geb. 1970) am 23.07.2008: Das lied heißt Morning Evening (Lady Lily)

    Hans im Glück – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    8-tlg. dt. Liebesserie, Regie: Frank Strecker.

    Hans Kroll (Horst Kummeth) hat Glück: Der Realschüler liebt die 25-jährige Bettina Steindl (Michaela May), sie ihn auch, und ihre getrennt lebenden Eltern Karl-Heinz (Dieter Kirchlechner) und Silvia (Ruth Maria Kubitschek) sind zudem reich. Nur Bettinas Ex-Verlobter Wilfried Peters (Sigmar Solbach) mag Hans nicht, aber egal. Hans schmeißt nach der Schule zum Missfallen seiner Eltern Werner (Edwin Marian) und Hilde (Luise Deschauer) zwei Jobs und übernimmt dann ein Bodybuilding-Studio. Welch ein Glück. Toni (Udo Wachtveitl) ist Hans’ bester Freund.

    Das Ensemble war das genaue Gegenteil einer Schülertheatergruppe. Nicht weil alle so toll spielten. Aber im Schülertheater müssen die Darsteller glaubhaft Erwachsene mimen. In dieser Serie musste der Zuschauer glauben, der 30-jährige Horst Kummeth ginge noch zur Schule.

    Die einstündigen Folgen liefen im regionalen Vorabendprogramm.

    Auch interessant …