Deutsche Erstausstrahlung: 20.08.2012 RTL II

    Familie Liebisch aus Erfurt hat einen großen Traum: Auswandern nach Amerika! Der vierfache Familienvater Andreas wünscht sich nichts sehnlicher, als im Land der unbegrenzten Möglichkeiten Fuß zu fassen. Seit der Wende ist der 50-jährige Elvis-Fan arbeitssuchend und will gemeinsam mit seiner Frau Manuela (40) und den Kindern Michelle (13), Andreas jr. (12), Patrick (10) sowie Nesthäkchen Nicole (6) endlich einen Neuanfang wagen. Doch welcher Teil des Landes eignet sich wohl am besten für Andreas’ Vorhaben? In sechs Episoden begleitet RTL II die Familie auf ihrem aufregenden Road Trip von Ost nach West, quer durch die USA: sechs Wochen, sechs Städte, sechs Gastfamilien – Abenteuer vorprogrammiert! (Text: RTL II)

    Go West! – Familie Liebisch erobert Amerika – Community

    Katjonok am 25.04.2014: Man brauch sich diese Sendungen nicht mal anschauen. Mir reicht schon wenn die Vorschau kommt und mir kommt ein Gefühl des Fremdschämens... Aber nicht nur RTL II...auch andere Sender haben nachmittags Hartz4-TV..... Es ist halt die Geilheit anderer Menschen sich anzusehen,wie es anderen Leuten geht. Lästern am TV...Gaffer SAG ich da nur....Früher musste man wenigstens dazu noch das Haus verlassen. Jetzt guckt man dann noch BiggestLoser... Wie war das vor ein paar Jahren nicht noch schön. Interessante Sendungen (ja auch die Trickfilme) die einen Sinn hatten,wo die Kinder und auch die Erwachsenen nicht verblödeten. Mein Fernseher wird langsam zur Deko im Zimmer,weil ich mir diesen Driss nicht mehr ansehen will und auch kann. Aber solange arbeitslose nachmittags sich vor den Fernseher setzen,anstatt was sinnvolles zu machen...zB.raus an die Luft oder mit den Kindern spielen,wird es diesen Scheiss weitergeben und auch die letzten Sinnvollen Sendungen im TV vertreiben
    Sven am 23.04.2014: Einfach unfassbar diese Familie! Existenzen am Rande des Abgrunds.... Zu meiner Schande muss ich gestehen, daß ich beim Zappen hängengeblieben bin und mir das Elend anschauen musste. Andreas ist wie ein Unfall, man kann nicht wegschauen! Ich vermute mal, daß RTL beabsichtigt solch einen desolaten und arbeitsunwilligen Typen in die USA geschickt hat. Eine weniger asoziale Gestalt wäre zu langweilig gewesen. Traurig, was dort vermittelt wird. Man erwartet von RTL2 zwar keinen Bildungsauftrag, aber wie wir Deutschen dort dargestellt werden, ist unerträglich. Zumindest fünf Familien haben nun einen richtig schlechten Eindruck von uns.
    Spqr am 23.04.2014: Diesem Kommentar kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Man muss sich in Grund und Boden schämen für so ein asoziales Gesindel. Allerdings zweifel ich auch an dem Verstand des verantwortlichen bei RTL 2 der zulässt, das solcher Abschaum unser Land im Ausland representieren soll. Die Kinder tun mir wirklich leid aber für die beiden faulen Sozialschmarotzer kann ich nur hoffen das sie zukünftig für jeden Cent den sie bekommen reichtig hart arbeiten müssen. Aber Dank Hartz 4 wird das ja nie der Fall sein
    Gonzo am 21.04.2014: Höchst interessant finde ich, dass Sie in Ihrem Beitrag die Menschen als mitschuldig am schlechten Bild der Deutschen im Ausland bezeichnen, die sich die Sendung anschauen. Selbst jedoch haben Sie erstaunlich gute Kenntnisse der RTL2 Sendungen, die Sie als rufschädigend anprangern. Der aufmerksame Leser fragt sich nun natürlich, woher Sie Ihre Kenntnisse erlangen, wenn es doch so verwerflich ist, derartige Sendungen anzuschauen.
    Sabine (geb. 1972) am 15.04.2014: Ich kann euch allen ja nur sooooo zustimmen.Solch einem selbstsüchtigen Menschen eine solche Reise machen zu lassen ist doch unglaublich.

    Go West! – Familie Liebisch erobert Amerika – News