Gnadenlose Stadt

    Gnadenlose Stadt

    65. Revier New York

    USA 1958–1963 (Naked City)
    Deutsche Erstausstrahlung: 22.03.1976 NDR/RB/SFB III

    Der eigentliche Hauptdarsteller dieser Krimiserie ist die Stadt New York, in der die meisten Gewaltverbrechen verübt werden und Einwohner aus insgesamt 51

    Nationalitäten vertreten sind. Das Hauptanliegen von Gnadenlose Stadt war es

    stets, genau aufzuzeigen, wie und warum jemand kriminell wurde. Der Zuschauer konnte stehts die Täter in ihrem Verhalten verstehen, hegte mitunter gar Sympathie für die Strauchelnden, die auf die schiefe Bahn geraten. Die Polizei wird erst recht spät eingeschaltet, dann wird aber ein relativ realistisches Bild ihrer Arbeitsmethoden vermittelt. Im Mittelpunkt stehen sowohl alltägliche als auch ungewöhnliche Kriminalfälle, angefangen bei kleineren Diebstählen bis zum klassischen Mordfall.

    Gnadenlose Stadt auf DVD

    DVD-News: Gnadenlose Stadt - 65. Revier New York, Vol. 1 (3 DVDs) erscheint am 27.01.2017 hier bestellen

    Gnadenlose Stadt – Community

    Stefan Wöhlke am 14.10.2006: An eines in dieser Serie erinner ich mich ganz besonders gut: an den Schlußsatz "Millionen Geschichten gibt es in New York - dieses war nur eine"! Paul Burke spielte den Chief-Inspector, und in einer der Folgen war Telly Savalas als Bösewicht zu sehen.

    Gnadenlose Stadt – News

    Cast & Crew

    Dies und das

    Dieser Klassiker gilt als eine der besten Cop-Serien seiner Zeit, sodass die Autoren auch nach Jahrzehnten noch auf die Gnadellose Stadt angesprochen. Der Spielfilm Naked City von Jules Dassin aus dem Jahre 1948

    mit Barry Fitzgerald und Howard Duff in den Hauptrollen basiert auf dieser einflussreichen Serie.

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1976–1977 (NDR); 1992–1999 (Kabel 1). US Krimiserie von Sterling Silliphant („Naked City“; 1958–1963).

    Ein Team der Polizei bekämpft Mord und Raub in der Acht Millionen-Stadt New York. Mike Parker (Horace McMahon) ist ein erfahrener, hartgesottener Veteran, der junge Adam Flint (Paul Burke) und der ehemalige Streifenpolizist Frank Acaro (Harry Bellaver) sind seine Partner. Libby (Nancy Malone) ist Flints Freundin.

    Eine Off-Stimme erklärte in jeder Folge, dass die Stadt New York „acht Millionen Geschichten“ beherberge. Demnach waren die Storys noch nicht auserzählt, als die Serie abgesetzt wurde. Kabel 1 zeigte 99 einstündige, tägliche Folgen, 39 Folgen hatte das Dritte Programm des NDR bereits 15 Jahre zuvor unter dem Titel 65. Revier New York gezeigt. Eine erste Staffel mit halbstündigen Folgen der eigentlich 138 tlg. Serie hatte mit Ausnahme von Harry Bellaver eine komplett andere Besetzung. Die Serie basierte auf dem Film „Stadt ohne Maske“ von 1948.