Geschichten zwischen Moos und Farn

    Geschichten zwischen Moos und Farn

    CSSR 1968–1972 (Pohádky z mechu a kapradí)
    39 Episoden
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.11.1971 ARD
    Schweizer Titel: Fliegenpilz und Kasimir

    Die Zeichentrickserie über zwei Kobolde, die in einem Häuschen im Wald wohnen, basiert auf einer Geschichte des tschechischen Kinderbuchautors Václav Čtvrtek. Von diesem stammen Bücher wie „Der Fels am Strom“, „Räuber Rumzeis“ und „Rumzippel“.

    Gezeichnet wurden die „Geschichten zwischen Moos und Farn“ von Zdeněk Smetana. Smetana hatte in Gene Deitchs Prager Studio „Rembrandt Films“ an der Herstellung der Zeichentrickserie „Tom und Jerry“ mitgewirkt. Für seine eigenen Serien entwickelte er dann einen ganz besonderen Stil. So verwendete er für die „Geschichten zwischen Moos und Farn“ in Tinte getauchte Pflanzenblätter als Hintergrund.

    Vielen Fernsehzuschauern dürfte von der Serie ihrer Kindertage vor allem die eingängige Titelmelodie von Jaroslav Celba in Erinnerung geblieben sein. Es handelt sich um die Instrumentalversion von Karel Gotts Lied „Cestu Znám Jen Já“, das eine Coverversion von „My Grandfather’s Clock“ von Henry Clay Work ist.

    Geschichten zwischen Moos und Farn – Community

    Thomas1965 (geb. 1965) am 04.03.2016 19:19: Zdenek Smetana ist letzte Woche gestorben. Das wäre doch ein Anlass, wieder einmal einige Folgen im deutschen Fernsehen zu zeigen.
    Andreas (geb. 1966) am 17.11.2013: Ich durfte auch im Guätnacht Gschichtli damals den zwei Kobolden folge. Der Geissbock Langbart fehlt mir jedoch in den Geschichten. Würde mich freuen, wenn SRF wieder mal solche Geschichten für die Kids abspielen würde
    Thomas1965 (geb. 1965) am 11.12.2010: Du hast natürlich recht. Aber wenn du dir "Grandfather's Clock" einmal anhörst, wirst du feststellen, dass sich Jaroslav Celba dort bedient hat. Das war keine Verletzung des Urheberrechts, da es sich um ein überliefertes Volkslied handelt.
    Guido (geb. 1969) am 27.04.2010: Ich habe "Fliegenpilz und Kasimir" geliebt als Kind. Die Titelmelodie ist aber nicht die Instrumentalversion von My Grandfathers Clock, sondern eine Instrumentalversion von "Cestu Znám Jen Já", das im Original von Karel Gott gesungen wurde. (Komponiert von Jaroslav Celba) Auf Youtube kann man einige Filmchen finden, wenn man Kremilek i Vochomurka sucht...
    Markus (geb. 1963) am 26.05.2008: Von dieser kleinen Serie kann ich mich noch gut erinnern. Vielleicht auch deshalb, weil sie so eine wunderschöne Titelmelodie hatte. Würde die Serie gerne wiedersehen.

    Cast & Crew