GamesWorld

    GamesWorld

    D 1994–1995
    Deutsche Erstausstrahlung: 27.03.1994 Sat.1

    Mützenfreak Roby Rob präsentiert den Kids die „Welt der (Video-)Spiele“. Er beschreibt seine Show und sich so: „Sechs Kids spielen spannende Runden im K.O.-System. Ich moderiere diese Show, weil ich junggeblieben bin. Das ist gut gegen Generationskonflikte. Vorher habe ich Platten gemacht, zum Beispiel ‚Bettman‘. Wolfgang Neuss ist mein großes Vorbild, was das Sprücheklopfen angeht. In meiner Freizeit fahre ich Snowboard oder spiele ‚Tetris‘, weil dieses Spiel das logische Denken stimuliert.“ Aha! (Text: TV Spielfilm 7/1994)

    Spin-Off: GamesWorld Live

    GamesWorld – Community

    Lunarius (geb. 1981) am 28.02.2009: Die Sengund nach Games World hies "Super" gefiel mir persönlich nicht so aber Games World hab ich als Kind geliebt, vor allem da ich bei zwei sendungen als Spieler dabei war... Die sendungen habe ich sogar noch heute *in errinerungen schwelg*
    michael (geb. 1985) am 12.10.2008: weiß jemand wie diese frühstücks sendung danach hieß, , die kam vor jumpran war so für teenies... super doc oder so??? kennt das noch jemand?
    Patrick (geb. 1986) am 17.10.2007: Und noch als Nachtrag, wer mal unsern ehemals geliebten Robby Rob heute sehen möchte ... :-D http://de.sevenload.com/videos/8UvUtgB/The-Return-of-Drunken-German-Actor
    Seppatoni (geb. 1982) am 18.07.2007: Den Wikipedia-Artikel habe ich verfasst. ) War wirklich eine absolut geniale Sendung, die ich unheimlich gerne mal wieder sehen würde.
    Peter (geb. 1982) am 25.03.2007: @AllesWisser Danke für die unsinnige Fehlinformation. Ich verweise auf "http://de.wikipedia.org/wiki/Games_World".

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Gameshow für Jugendliche mit Roby Rob und Norman Adelhütte.

    Sechs Kandidaten spielen im K. o. System gegeneinander neue Computerspiele. Wer ausscheidet, wird in einer Nebelschwade von der Bühne gebeamt. Der Sieger tritt im Finale gegen den Vidiator an, eine Art Zufallsgenerator, und erhält als Gewinn ein Spielesystem.

    Die beiden Moderatoren teilten sich die Aufgaben wie folgt: Norman Adelhütte erklärte die Spiele, stellte die Kandidaten vor und überreichte die Preise, Roby Rob war unglaublich cool und trug eine Sonnenbrille und eine Mütze.

    Die Aufzeichnungen liefen samstagvormittags. Im Sommer 1994 startete außerdem die interaktive Variante Games World Live.