Free Willy – Mein Freund, der Wal

    Free Willy – Mein Freund, der Wal

    USA 1994–1995 (Free Willy)

    Jesse jobbt im ozeanografischen Institut von Misty Island, das sich im Umwelt- und Gewässerschutz engagiert und als Auffangstation für kranke und verletzte Meerestiere dient. Jesse besitzt die außergewöhnliche Begabung, mit Willy und anderen Tieren zu sprechen. Daher sind er und sein Wal das ideale Bindeglied zwischen Mensch und der gefährdeten Natur. Mit der Hilfe von Jesse, Willy und ihren Freunden gelingt es der Crew von Misty Island, die bedrohte Flora und Fauna vor der Vernichtung durch den bösartigen Machine und seinen glibbrig-grünen Helfern zu bewahren. Der Bösewicht nimmt jede Umweltzerstörung in Kauf, um Willy, mit dem ihn eine alte Feindschaft verbindet, zu bekämpfen. Doch am Ende siegen immer wieder die Freundschaft, der Teamgeist und die Liebe zur Natur.

    Die 21-teilige Zeichentrickserie ist eine Fortsetzung der beiden Kinofilme „Free Willy“ und „Free Willy II“. (Text: ZDF)

    Free Willy – Mein Freund, der Wal – Kauftipps

    Free Willy – Mein Freund, der Wal – Community

    karicia (geb. 1982) am 27.03.2007: also als ich damals die free willy trilogie gesehen hab konnte ich von orcas nicht mehr genug kriegen. aber dann kam die serie und ich hab mich total gefreut auch wenn ich damals schon ein wenig älter war als andere aber das is mir egal.also wenn ich die zeit finde werd ich natürlich reinschauen is ´ja klar. p.s.bitte unterstützt oder besucht niemals delphin o. walshows das is alles tierquälerei auch wenn es nicht danach aussieht.
    Miss X (geb. 1987) am 22.01.2007: Endlich! Es kommt wieder im TV. *Freu
    Miss X (geb. 1987) am 19.01.2007: Juhu! Endlich kommt es wieder! Super.
    Dennis (geb. 1995) am 20.12.2006: Die Serie ist toll und die Filme auch. Wale sind toll, nicht nur wegen ihrer Größe. Von der Serie fand ich die Folge mit den Haien toll, im Film Teil 1: Jeese hat Recht: Wale zu jagen und einzuspeeren ist unrecht, das haben die armen Tiere nicht verdient in so kleinen Becken eingespeert zu werden. WEnn Sea World oder die ganzen anderen Zoos sich unbedingt Wale halten müssen dann sollen sie größere Gehege haben! Wenn schon, denn schon!
    @Miss X (geb. 1982) am 01.02.2006: Keiko ist nicht in einem Aquarium gestorben sondern freilebend in einem Fjord, ich glaube vor Norwegen! Er hatte eine Lungenentzündung. Die serie fand ich auch ganz nett, obwohl ich sie leider sehr selten gesehen habe! +Gruß

    Cast & Crew

    Auch interessant …