Bild: RHI Films
    Frederick Forsyth: Das schwarze Manifest – Bild: RHI Films

    Frederick Forsyth: Das schwarze Manifest

    USA 2005 (Icon)
    Deutsche Erstausstrahlung: 12.12.2006 ZDF

    Moskau in den neunziger Jahren: Russland steht kurz vor dem wirtschaftlichen und politischen Zusammenbruch, der amtierende Präsident Cherkassov (Barry Morse) zeigt sich machtlos gegenüber wachsender Armut, Inflation, Kriminalität und Korruption; marodierende Horden arbeitsloser Jugendlicher streifen durch die Straßen, es herrscht Gewalt und Chaos. Da betritt der rechtsradikale Populist Igor Komarov (Patrick Bergin) die politische Bühne, ein skrupelloser Opportunist,

    der seinem Vermögen den Aufstieg in die Kreise der politischen Elite verdankt.

    Mit seinen kernigen Parolen nach Recht und Ordnung, wirtschaftlichem Aufschwung und der Wiederbelebung des groß-russischen Nationalgedankens verzeichnet er besonders bei der Stadtbevölkerung sensationelle Erfolge. Dann geschieht etwas, was ganz Russland in Angst und Schrecken versetzt: Ein Sprengsatz detoniert im Zentrum der Metropole, ein terroristischer Anschlag – so spekuliert man – auf eine der pharmazeutischen Fabriken von Komarov, es gibt Verletzte, sogar Tote, es sind sieben an der Zahl. Es heißt, ein Killervirus sei gestohlen worden … 

    Der Wahlkampf geht in seine letzte Runde, Komarov liegt vorn, nicht zuletzt, weil er ein härteres Vorgehen im Kampf gegen den Terrorismus fordert. Dem britischen Botschafter in Moskau, dem der ambitionierte politische Newcomer nicht ganz geheuer ist, beauftragt mit dem Einverständnis der Amerikaner den ehemaligen CIA-Agenten und Russlandexperten Jason Monk (Patrick Swayze), Licht in die Machenschaften des rechtsgerichteten Komarov zu bringen. Monk weiß um das geheime „Schwarze Manifest“ des Präsidentschaftskandidaten, ein Traktat, das die Rückkehr der Diktatur fordert, militärischen Expansionismus und die Eliminierung ethnischer Minderheiten. Neben seinem politischen Auftrag hat Monk eine persönliche Rechnung mit Komarov zu begleichen, hatte dieser doch zusammen mit dem ehemaligen KGB-Funktionär und derzeitigen Mann für Innere Sicherheit, Grishin (Ben Cross), vier Agenten umgebracht, die Monk zuvor angeworben hatte … (Text: ZDF)

    Frederick Forsyth: Das schwarze Manifest auf DVD

    Cast & Crew