Frank Riva

    Frank Riva

    F 2003–2004
    Deutsche Erstausstrahlung: 29.02.2004 ZDF

    Während eines Einsatzes der Pariser Polizei bei einem Drogengeschäft wird der stellvertretende Polizeichef Rezzoni schwer verletzt und fällt ins Koma. Nur wenige Tage später landet der Ex-Cop Frank Riva auf dem Pariser Flughafen. Er kommt von den Bahamas, wo er seit 25 Jahren lebt. Hauptkommissarin Lydie Herzog soll Riva vom Flughafen abzuholen. Woher kommt Frank Riva, wer ist er, und warum wird er in diesen Fall eingeschaltet? Es gibt über ihn keine Personalakte und niemand scheint ihn zu kennen. Aber seine Methoden sind effizient, schnell kommt er der Drogenbande auf die Spur. (Text: ZDF)

    Frank Riva – Community

    Sel de mer (geb. 1954) am 12.08.2014: Weil deutsche Fernsehredakteure dämlich sind. Die sind nicht in der Lage dieses Format (Länge)' im Programm unterzubringen, deshal dürfen wir uns Inspector Barnaby zum 3. mal ansehen (obwohl der eigentlich nicht schlecht ist) Den 3 Engel-für-Charly-Schrott zum 5. Mal usw. usw. Die Häufigkeit der Ausstrahlung richtet sich nicht nach der Qualität der Filme oder den Zuschauerwünschen, sondern danach wie leich sich der Betrag im Zeitschema der Sender unterbringen läßt. Ami-Schrott ist da wohl besser drauf ausgerichtet. Das würde ja Denkarbeit erfordern solche überlangen Formate im Programm unterzubringen, darunter könnten ja die langweiligen Talk-Shows oder die schwachsinnigen Koch-Shows leiden. Jedes Publikum bekommt die Sendungen die es verdient, wenn sic niemand über den Schwachsinn beschwert, wird sich auch nix ändern. Die öffentlich rechtlichen bekommen ja ihre Zwangs-Gebühren unabhängig von der Qualität des Programms. Daran können nur massive Proteste des Publikums was ändern. Aber wer soll sich denn beschweren, das macht ja Arbeit. Ergo gibts weiter Koch-shows und zum 526. mal Enterprise, weils so schön bequem ist.
    tawa72 (geb. 1972) am 15.12.2011: Hallo, warum wurde die 2. Staffel nie gezeigt? mfg

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    Seit 2004. Dt. frz. Krimireihe von Philippe Setbon („Frank Riva“; seit 2003).

    Der ehemalige Polizist Frank Riva (Alain Delon) wird für einen brisanten Spezialauftrag nach Paris zurückgeholt und ermittelt ab jetzt wieder. Seine Kollegen sind die junge Hauptkommissarin Lydie Herzog (Sophie von Kessel) und Hervé Sebastian (Cédric Chevalme); Xavier Unger (Jacques Perrin) ist der Polizeipräsident.

    Jede Folge hatte Spielfilmlänge. Das ZDF zeigte 2004 und 2005 jeweils Staffeln mit drei Folgen sonntags um 22.00 Uhr.