Filmbriefe

    Filmbriefe

    D 1976–1978
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.01.1976 ARD

    Insgesamt 13 Kinder zwischen 10 und 12 erzählten in dieser Reihe aus ihrem Alltag und korrespondierten in Filmbeiträgen miteinander: Tanja, Jair und André aus Rio de Janeiro, Tom, Ilona, Sabine und Jochen aus München sowie Said und Ali aus Persien.

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    20-tlg. Doku-Reihe für Kinder.

    Insgesamt 13 Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren aus Deutschland (München), Brasilien (Rio de Janeiro) und Persien (Shiraz) erzählen von ihrem Alltag und korrespondieren über ihre Filmbriefe miteinander. Gedreht wurde von Oktober 1976 bis September 1977 in allen drei Ländern. Eigentlich hätten auch noch chinesische Kinder mitmachen sollen, aber die chinesische Regierung glaubte offenbar, die Zeit sei noch nicht reif dafür. Erfinder der Filmbriefe ist Pierre Hoffmann.

    Die 45-minütigen Folgen liefen dienstags um 17.10 Uhr.