Bild: arte
    Familiengeschichten – Bild: arte

    Familiengeschichten

    F/ES/D/N/GB/CZ 2001 (Histoires de familles / Family Stories)
    Deutsche Erstausstrahlung: 05.11.2001 arte

    Die sechsteilige Fernsehfilmreihe, bestehend aus jeweils sechs 26-minütigen Folgen, ist eine Koproduktion von ARTE, S4C (Cardiff), CZK (Prag), ARTE France (Paris), NRK (Oslo), TV3 (Barcelona), SWR (Baden-Baden), MDR (Leipzig) und CIPANGO (Paris). Sie erzählt mal temperamentvoll, mal einfühlsam, das Leben von sechs Familien aus verschiedenen Regionen Europas: Wales, Tschechien, Frankreich, Norwegen, Katalonien und Deutschland.

    Die Reihe zeigt, wie die Familien berufliche und private Veränderungen in glücklichen, turbulenten oder auch spannungsgeladenen Momenten meistern. Gleichzeitig behandelt sie übergeordnete Themen, die den Alltag vieler Europäer bestimmen. Dazu gehören Immigration und multikulturelles Zusammenleben, Trennung der Familien durch berufliche Umstellungen, die Auswirkungen der europäischen Agrarpolitik in der Landwirtschaft, Bürgerinitiativen, Religion, Esoterik und neue Spiritualität und der Übergang von der Plan- zur Marktwirtschaft in den ehemals kommunistischen Ländern.

    Die Filme wurden mit Digitalkameras gedreht und stellen so in formaler und stilistischer Hinsicht eine Innovation in der Fernsehproduktion von Mini-Serien dar … (Text: arte)