Bild: RTL
    Familien in Geldnot – Bild: RTL

    Familien in Geldnot

    D 2012
    Deutsche Erstausstrahlung: 13.08.2012 RTL

    Es kann schneller passieren, als man glaubt: Durch einen unglücklichen Zufall, durch den Verlust des Jobs, durch selbst- oder unverschuldete Umstände: Plötzlich sieht man sich in einer finanziellen Schieflage, von der man sich schlecht befreien kann. Wenn dabei gleich eine ganze Familie in die monetäre Krise geführt wird, bringt das auch Probleme im Zusammenleben aller Beteiligten mit sich.

    „Familien in Geldnot“ stellt täglich Fälle vor, die genau dieses Schicksal ereilt hat und die versuchen, sich gegen den drohenden finanziellen Kollaps zu erwehren.

    Familien in Geldnot – Community

    Steffi (geb. 1974) am 14.08.2012: Wieder eine mehr von den Schwachsinns-Sendungen , die die Welt nicht braucht. Die nur gespielt und nicht Real sind. Ausserdem finde ich es in solchen Sendungen ist es auch eine Diskriminierung von Hartz 4 Empfängern, denn nicht jeder kommt Freiwillig in diese Situation. Schade, dass Nachmittags kein anspruchsvolles Programm mehr läuft, wo man nach der Arbeit nach 8h stehen mal entspannt was schauen kann. Solche Sendungen werden von mir immer gleich weg geschaltet.
    #693258 am 10.08.2012: RTL mit seiner menschenverachtenden Art, Programme für Hartz4-Empfänger zu bringen ist einfach verachtenswert. Die Menschen, die sich von denen ausnützen lassen, tun mir einfach leid! Für ein paar Hunderter Seelenstriptease zu machen ist nicht akzeptabel! Was mich wirklich erstaunt ist, dass Frau Bettina Mai als Moderatorin nicht jeden Morgen kotzen muss, wenn sie in den Spiegel sieht. Erstaunlich, wie tief Menschen sinken können, wenn Geld winkt