Fernsehfilm in 2 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 16.04.1982 DDR1

    Seit einem halben Jahr wird Berlin durch die Mauer geteilt. Noch tröstet man sich, dass der Zustand ja nicht lange anhalten kann. Im Westteil der Stadt, nur dreißig Minuten S-Bahn-Fahrt von ihrem Elternhaus entfernt, wohnt Beate, jung verheiratete Tochter der Rechlins. Gerade hat sie den ersten Enkel der Rechlins zur Welt gebracht, doch zur Empörung der frisch gebackenen Oma Ingelore Rechlin, die bis dahin die Familie mit fester Hand zusammengehalten hat, verweigert der Staat gegenseitige Besuche. Als ein Jahr später endlich Einreisegenehmigungen für Westberliner erteilt werden, ist Beate verändert. Auch ihr Bruder Bernd bleibt dem Elternhaus lieber fern, weil Ingelore der großen Liebe ihres Sohnes mit unverhohlener Feindseligkeit begegnet. Ihr passt nicht, dass Steffi nach der Entlassung aus dem Gefängnis, wo sie wegen versuchter Republikflucht saß, Unterschlupf bei Bernd sucht. Ingelores Angetrauter Hannes und dessen Vater Erich sehen den Familienalltag und die große Politik gelassener. Zum richtig großen Krach kommt es erst, als Mutter Rechlin erfährt, dass Hannes hinter ihrem Rücken in die Partei eingetreten ist. (Text: MDR)

    Familie Rechlin auf DVD

    Familie Rechlin – Community

    Elmshornerin (geb. 1974) am 09.10.2008: Super Film, wußte gleich zu Beginn das das ein klasse Film werden wird, so war es dann auch! Bin begeistert, schade nur, das es solche super Filme nicht auf DVD zu kaufen gibt, habe mal nachgeschaut, aber nichts gefunden, leider!!!!! Vielleicht wird er ja bald mal wiederholt, wäre super
    friedrich hainer (geb. 1957) am 06.10.2008: Dem, was der Berliner schreibt, kann man nur zustimmen: der Film ist von hervorragend sensiblem Realismus geprägt - ein brillantes Gegenstück quasi zu den "Unverbesserlichen" und zumindest vergleichbar mit Fassbinders "Acht Stunden sind kein Tag"! Der Film von 1982 trifft genau die Ost/West-Problematik, wie sie das HEUTE bestimmt. Packende Produktion! - Berliner, ich habs zuspät eingeschaltet, hätte von Dir gerne auch die DVD! Schöne Grüße von Friedrich Hainer
    berliner (geb. 1962) am 17.04.2006: Ein toller Film mit wunderbaren Schauspieler. Marianne Wünscher, Gerry Wolff, Katrin Sass. Ich habe diesen Film sehr gern gesehen und ihn nun auch endlich auf DVD, da er vor kurzem im MDR gezeigt wurde. Zu nachtschlafender Zeit natürlich, wie alle tollen DDR-Filme. Ich kann ihn empfehlen, er spiegelt wunderbar die damalige Zeit wieder.

    Cast & Crew

    Auch interessant …