Express

    Express

    D 1968–1976
    Deutsche Erstausstrahlung: 14.06.1968 ZDF

    Heiter-Satirisches Unterhaltungsmagazin mit seltsamen und geheimnisvollen Enthüllungen, Abgründen und Affären. Erdacht und illustriert von Hans Hermann Köper und Gerhard Schmidt. Für Musik sorgte die Clarke-Boland Big Band.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    45-minütiges Satiremagazin von Hans Hermann Köper und Gerhard Schmidt.

    Express befasste sich mit seltsamen und geheimnisvollen Enthüllungen und Aufdeckungen, Abgründen und Affären und wollte Missständen mit Spaß und Nonsens zu Leibe rücken. An der Seite von Köper und Schmidt spielten wechselnde Gäste in Szenen, Sketchen und Persiflagen auf Alltag, Gesellschaft und Medien, darunter Hanns Joachim Friedrichs und Marius Müller-Westernhagen. Eine Rubrik war die Kalau-Thek.

    1971 erhielten Köper und Schmidt für ihre schräge Comedyshow im Abendprogramm den Adolf-Grimme-Preis mit Bronze. Sie sei spritzig, einfallsreich, intelligent und vereinige Spaß am Nonsens mit kritischen Ansätzen, urteilte die Jury.