Fernsehfilm in 2 Teilen
    Deutsche Erstausstrahlung: 11.09.1977 DDR1

    Autobiographie des kommunistischen Arbeiterführers Ernst Schneller, der von den Nazis verfolgt und 1939 in ein KZ gesteckt wurde, von wo aus er den Widerstand weiterführte, bis er ein Jahr vor Kriegsende ermordet wurde.

    Ernst Schneller auf DVD

    Ernst Schneller – Community

    Manfred G. (geb. 1962) am 10.04.2012: Es gibt Menschen in unserem Land, die der Meinung sind , es gäbe in Berlin (und wahrscheinlich nicht nur dort) genug Strassen, die nach Kommunisten benannt sind. Man könnte ja solche Kommunistenstraßen nach einem gewissen US Präsidenten benennen, weil dieser während seiner Amtszeit die Öffnung der Berliner Mauer forderte. Doch wenn diese oben genannten Menschen nicht verstehen wollen, das es gerade die Kommunisten waren, die den Faschismus verhindern wollten und zu tausenden in Gefängnissen und Konzentrationslagern ermordet wurden, haben in der Geschichte nicht sehr gut aufgepasst.

    Cast & Crew