Erben des Fluchs

    Erben des Fluchs

    USA 1987–1990 (Friday The 13th)
    Deutsche Erstausstrahlung: 18.01.1990 Sat.1

    Das wichtigste bei Geschäften mit dem Teufel ist, das Kleingedruckte zu lesen – und seine Verbindlichkeiten nicht zu vernachlässigen. Das muss auch Lewis Vendredi, seines Zeichens Antiquitätenhändler und Schwarzmagier feststellen. Er hatte einen Pakt geschlossen, bei dem er verfluchte Antiquitäten im Austausch für ewiges Leben und Reichtum verkaufte. Aber … ewiges Leben und ewige Jugend sind zwei unterschiedliche Dinge. Und genau da beginnt unsere kleine Geschichte:

    Zwei entfernte Verwandte, Cousin und Cousine, werden informiert, dass sie mit dem Ableben ihres Onkels Lewis einen Antiquitätenladen geerbt haben. Bei ihrer Ankunft im Geschäft erkennen sie die wahre Bedeutung ihrer Erbschaft … ein Warenlager mit dem Vermächtnis eines teuflischen Fluches.

    Erben des Fluches ist eine düstere, spannende Horrorserie der späten 80er. Die Protagonisten sind Micki und Ryan, die versuchen alle verfluchten Gegenstände wiederzufinden, die Lewis – und auch sie selber, allerdings unwissentlich – verkauft haben. (Text: Olaf Eichler)

    Erben des Fluchs auf DVD

    Erben des Fluchs – Community

    Andrea am 29.12.2014: Meine Augen sind nicht HD-Verwöhnt. Ich sehe mir immer noch DVDs an. Zum Beispiel. Die Schöne und das Biest. Ich meine die Serie mit Linda Hamilton, oder Die Dinos. Da ist ist Bild gut. Zurück aber zu EdF, bei mir hat das Bild geruckelt und war unscharf und der Ton war nicht synchron. Vielleicht hatte ich Pech und meine DVDs waren defekt.
    Krass am 22.11.2014: Keine Ahnung was ihr da gekauft habt. Bei mir ruckelt nichts. Bild ist nicht HD aber durchaus der Qualität von TV in den 80er Jahren entsprechend. Tonprobleme gibt es auch keine. Nach 2 Minuten ist man zudem so in der Handlung drin das die nostalgische Bildqualität nicht stört. Heute hole ich die Zweite Staffel ab und die Dritte ist vorbestellt. Ansonsten mal weg kommen von den HD verwöhnten Augen. Wir haben früher nur diese Qualität gehabt
    Andrea am 28.09.2014: Am 06.11.14 erscheint die zweite Staffel der Serie. Ich hoffe, die Qualität ist da besser. ich warte dieses Mal erst die Rezensionen ab.
    Andrea am 15.08.2014: ...ich habe die DVD-Box erhalten - und bin entsetzt! Die Bildquallität ist schlechter als schlecht. Das Bild ruckelt immer mal wieder sehr starkt. Hinzu kommt dass bei einigen Folgen der Ton mit dem Bild nicht synchron ist.
    Biene am 17.06.2014: Endlich erscheint die Serie auf DVD ..Freu mich riesig.Hab sie mir auch vorbestellt und kann es kaum erwarten :D

    Cast & Crew

    Dies und das

    In Toronto (Kanada) wurden insgesamt 72 Folgen dieser Serie von 1987 bis 1990 produziert. Die Erstausstrahlung erfolgte vom 28. September 1987 bis zum 14. Mai 1990 (in den USA), in Deutschland lief sie 1992 auf Sat1 und 1995 auf Kabel 1.

    Sie hat diverse Auszeichnungen errungen, stellvertretend seien hier die silbernen HUGO’s für beste Regie (David Winning für „Drei Opfer für den Werwolf – Scarlet Cinema“) und bestes Fernsehdrama (David Winning für „Blutige Stachel – The Sweetest Sting“) genannt.

    (Olaf Eichler)

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    1990–1991 (Sat.1); 1995 (Kabel 1). 68-tlg. kanad. Gruselserie („Friday The 13th: The Series“; 1987–1990).

    Micki Foster (Robey) und Ryan Dallion (John D. LeMay) haben von ihrem Onkel einen Antiquitätenladen geerbt, in dem er verfluchte Möbelstücke verkauft hatte. Um Schaden von den Käufern abzuwenden, versuchen die beiden, die Stücke zurückzukaufen. Dabei hilft ihnen gelegentlich der Ex-Magier Jack Marshak (Chris Wighins). Nach Ryans Tod hilft Johnny Ventura (Steven Monarque) Micki bei der Suche nach den verfluchten Möbeln.

    Außer dem Originaltitel hatte die Serie nichts mit der Filmreihe „Freitag der 13.“ zu tun. Die einstündigen Folgen liefen mittwochs um 23.00 Uhr. Vier Jahre später reichte Kabel 1 noch fünf Folgen in deutscher Erstausstrahlung nach.

    Auch interessant …