Deutsche Erstausstrahlung: 05.04.1994 ZDF

    Tschochwitz ist ein kleiner Ort in der Sächsischen Schweiz. Dort befindet sich die Gaststätte „Elbflorenz“, die einer alteingesessenen Sippe gehört und bis zur Wende von Besitzerin Sabine Böhling gegen alle sozialistischen Ansprüche verteidigt wurde. Doch ihre Schwester Susan, die schon früh in den Westen entkam und dort eine eigene Familie gründete, will nun die Gaststätte mitübernehmen. Die ungleichen Schwestern machen es sich und ihren Familien nicht ganz leicht. (Text: TV Spielfilm)

    Elbflorenz – Community

    wowi (geb. 1947) am 21.04.2016 08:07: wäre es möglich eine kopie zu bekommen
    kaktusjack am 06.11.2013: na gut das ich die serie habe
    tigergmx (geb. 1969) am 08.07.2008: Die Gaststätte "Elbflorenz" gibt es leider nicht ,die Außen aufnahmen enstanden in einem Privathaus in Stadt Wehlen und die Innenaufnahmen in einem Hotel ebenfalls in Stadt Wehlen
    tigergmx am 03.07.2005: Eine gelungene Serie,gibt es viel zu wenig!
    Laureen (geb. 1975) am 21.06.2005: Wie auch immer, wir haben zufällig das gleiche Thema.

    Cast & Crew

    Dies und das

    Aus dem Fernsehlexikon von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier (Stand 2005):

    13-tlg. dt. Familienserie von Rolf Gumlich nach einer Idee von Gerhard B. Wenzel, Regie: Franz Josef Gottlieb und Manfred Mosblech.

    Nach 34 Jahren treffen die zerstrittenen Schwestern Sabine Böhling (Uta Schorn) und Susan Sudheimer (Karin Eickelbaum) wieder aufeinander. Sabine führt mit ihrem Mann Peter (Günter Schubert) in dem (fiktiven) Ort Tzschochwitz in Sachsen die Gaststätte Elbflorenz, Susan hat mit ihrem Mann Bernd (Karl Michael Vogler) die letzten Jahre in Kanada gelebt. Jetzt meldet sie ihren Anspruch auf den Familiengasthof an und hat ganz andere Vorstellungen davon als Sabine. Zur Großfamilie gehören Sabines und Peters erwachsene Kinder Thomas (Patrick Winczewski) und Katja (Ursula Karven), Enkel Philipp (Pascale Freitag), Bernds Tochter Bettina (Gerit Kling), sein Bruder Lorenz (Horst Frank) und Onkel Hubert (Herbert Köfer).

    Elbflorenz wurde in dem sächsischen Ort Wahlen gedreht, war die erste gesamtdeutsche Fernsehserie aus den neuen Bundesländern und bekam entsprechende Aufmerksamkeit. Sachsens Ministerpräsident Kurt Biedenkopf schaute bei Dreharbeiten und Premiere vorbei, schließlich sollte die Serie den Zuschauern nicht zuletzt die Schönheiten Sachsens vorführen. Produzent war Otto Meissner.

    Nach dem spielfilmlangen Pilotfilm liefen zwölf einstündige Folgen dienstags um 19.25 Uhr.

    Auch interessant …