Eisenbahn-Romantik

Eisenbahn-Romantik

◀ zurück
2011, Folge 733–755 
weiter ▶
  • Mit Volldampf durch Deutschland (1)
    Folge 733 (30 Min.)
    Bild: hr-fernsehen
    Mit Volldampf durch Deutschland (1) (Folge 733) – © hr-fernsehen

    Gezogen von 16 wechselnden Dampfloks über 4.300 Kilometer durch alle 16 Bundesländer: Mit dieser außergewöhnlichen und einzigartigen Sonderaktion gratulierte die Redaktion von „Eisenbahnromantik“ im vergangenen Jahr zu einem besonderem Jubiläum. Vor 175 Jahren, am 7. Dezember 1835, hatte in Deutschland das Eisenbahnzeitalter begonnen. Ein Zug, gezogen von der Lokomotive namens „Adler“, war von Nürnberg nach Fürth gefahren. Die einmalige Sonderfahrt zu Ehren dieses Geburtstages dauerte acht Tage, 370 Passagiere waren dabei. Ausgangspunkt der Reise war Augsburg. Von da aus ging es über Dresden, Berlin und Hamburg nach Halle an der Saale. Weitere Stationen waren unter anderem Bochum, Darmstadt und Friedrichshafen, bevor die Rückreise nach Augsburg begann. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 09.01.2011 SWR Fernsehen
    lief alternativ auch in 90 bzw. 2 x 45 Min.
  • Mit Volldampf durch Deutschland (2)
    Folge 734 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Mit Volldampf durch Deutschland (2) (Folge 734) – © SWR Fernsehen

    In Deutschland begann das Eisenbahnzeitalter im Jahr 1835: Ein Zug, gezogen von einer Lokomotive namens „Adler“, fuhr von Nürnberg nach Fürth. Zum 175. Jahrestag dieses Ereignisses organisierte „Eisenbahnromantik“ eine stilgerechte Dampftour durch ganz Deutschland: Auf knapp 4.300 Kilometern wurden alle 16 Bundesländer angefahren. Insgesamt haben 16 Dampfrösser den Sonderzug gezogen. Der zweite Teil der Reise führt von Halle an der Saale über Bochum, Darmstadt, Friedrichshafen wieder nach Augsburg. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 16.01.2011 SWR Fernsehen
    lief alternativ auch in 90 bzw. 2 x 45 Min.
  • OnTraxx – oder die Modellbahn-Kleinkunst von Utrecht
    Folge 735 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    OnTraxx – oder die Modellbahn-Kleinkunst von Utrecht (Folge 735) – © SWR Fernsehen

    „OnTraxx“ heißt es jedes Jahr an einem Wochenende im Niederländischen Eisenbahnmuseum: Dann werden in Utrecht wunderschöne Modellbahnanlagen präsentiert – nicht die ganz großen, sondern die kleinen, die feinen. Herausragend ist ein „Theater“ aus England, eine Hafenszenerie: die „Sutton Wharf“ um 1850. Dort wird von einer kleinen Dampflokomotive und drei Kipploren Erz transportiert und am Kai von der Bahn auf das Schiff umgeladen. Ähnlich eindrucksvoll ist eine kleine Anlage, die das ländliche Frankreich um 1950 darstellt – mit Gänsen am Bahnhof und einigen älteren Leuten auf der Bank, in ein Gespräch vertieft, die auf ihren Triebwagen warten. OnTraxx gehört zu jenen Ausstellungen, bei denen der Übergang zwischen Modellbau und Kunst fließend ist. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 23.01.2011 SWR Fernsehen
  • Baltisches Dieselgewitter
    Folge 736 (30 Min.)
    Bild: hr-Fernsehen
    Baltisches Dieselgewitter (Folge 736) – © hr-Fernsehen

    In der alten Eisenbahnzeit, die aus Sicht der Balten alles andere als gut war, funktionierte alles zentral: Aus Moskau kamen die Befehle – und weit weg von Moskau mussten die baltischen Eisenbahnen dafür sorgen, dass die Waren aus der riesigen Sowjetunion in die eisfreien Ostseehäfen transportiert wurden. Das ist heute nicht völlig anders. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion gründeten Lettland, Estland und Litauen ihre eigenen Eisenbahngesellschaften – und die sind heute ebenso marode, wie es die Sowjetunion kurz vor ihrem Zusammenbruch war. Mit einer ganz besonderen Ausnahme: Lettland hat zwar den Nachfolgestaaten der Sowjetunion nicht viel anderes zu bieten als seine geographische Lage und seinen Hafen Ventspils, der ist aber das ganze Jahr über eisfrei und groß genug, um die Waren der GUS-Staaten in den Rest der Welt zu exportieren. Die meisten Straßen sind überbrückt, die Bahnanlagen erneuert – und doch ist die Eisenbahnstrecke Ventspils-Riga-Daugavpils immer noch ein Ausflug in ein zurückliegendes Jahrhundert. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 30.01.2011 SWR Fernsehen
  • Eine Reise ins Schmalspurparadies Wales
    Folge 737 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Eine Reise ins Schmalspurparadies Wales (Folge 737) – © SWR Fernsehen

    In dieser Ausgabe der „Eisenbahnromantik“ geht es nach Wales, an der Ostküste Großbritanniens. Dort sind auf kleinem Raum viele historische Schmalspurbahnlinien vereint. Die Gebirgswelt des Snowdonia National Park bildet die Kulisse. Die Zahnradbahn der Snowdon Mountain Railway sowie weitere Schmalpurbahnen wie die Welsh Highland Railway und Ffestiniog Railway führen vorbei an historischen Orten der früheren Schieferabbauindustrie. (Text: NDR)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 06.02.2011 SWR Fernsehen
  • Nürnberger Spielwarenmesse 2011
    Folge 738 (30 Min.)

    Das wichtigste Modellbahnereignis des Jahres steht im Mittelpunkt unserer Sendung: Die Nürnberger Spielwarenmesse 2011. Alle Modellbahnfirmen treffen sich jedes Jahr Anfang Februar in Nürnberg und präsentieren eine Woche lang ihre Neuheiten. Es handelt sich dabei um eine Fach- und zum Bedauern vieler Fans nicht um eine Publikumsmesse. Das Eisenbahn-Romantik-Team versucht aus der Fülle der Neuheiten und Neuigkeiten das Interessanteste herauszufinden und die Neugier aller Modellbahnfreunde zu stillen. Außerdem ist es höchst interessant zu sehen, wie sich die Modellbahnbranche weiter entwickelt. Ununterbrochen seit 1995 ist Eisenbahn-Romantik zu Gast auf der Messe. Wie in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten werden wir auch in diesem Jahr wieder voller Ungeduld darauf warten, dass sich die Tore öffnen und wir werden, wie immer, mit einer interessanten Ausbeute zurückkehren. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 20.02.2011 SWR Fernsehen
  • Golden Pass Line
    Folge 739 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Golden Pass Line (Folge 739) – © SWR Fernsehen

    Der „Golden Pass“, eine historische Omnibuslinie durch die Schweiz, führte ursprünglich von Genf über Montreux und Interlaken nach Luzern und Zürich. Heute verbirgt sich die Eisenbahnlinie zwischen Montreux und Luzern dahinter. Das Montreux Jazz Festival ist eine feste Größe im Tourkalender der etablierten Musikerwelt. Der Gründungsdirektor des Festivals ist ein großer Eisenbahnfan. Von Montreux aus klettert der Golden Pass auf schmaler Spur steil ins Berner Oberland hinauf. In Château-d“?x kann man den Zug aus luftiger Höhe vom Ballon aus betrachten. Jedes Jahr im Januar findet das Festival International de Ballons statt. 2011 sind mehr als hundert der bunten Ballons gestartet. Der Zug fährt weiter über den so genannten Röstigraben, die Sprachgrenze zwischen der französischen und der deutschen Schweiz, weiter nach Gstaad. Über diesen weltbekannten Wintersportort und seine internationalen Gäste wurde schon viel geschrieben. Ohne Eisenbahn wäre Gstaad wohl ein Bauerndorf geblieben, das weiß auch der Besitzer des legendären Gstaad Palace Hotels zu erzählen. In Zweisimmen wird in einen Golden Pass Zug der BLS Lötschbergbahn umgestiegen. Der Wechsel ist notwendig, weil der Zug auf diesem Streckenteil bis Interlaken auf normalspurigen Gleisen fährt. In Zukunft soll dem eine Umspuranlage Abhilfe verschaffen. Von Interlaken ist es dann nicht mehr weit bis auf das Jungfraujoch – „Top of Europe“. Auf der letzten Etappe ist noch in Meiringen zu erfahren, wo Sherlock Holmes gestorben ist. Nun verlässt der Zug – jetzt wieder schmalspurig – auf der Zentralbahn das Berner Oberland, und die Reise durch die winterliche Zentralschweiz endet am Vierwaldstätter See. (Text: rbb)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 27.02.2011 SWR Fernsehen
  • Auf blanken Gleisen durchs Nildelta
    Folge 740 (30 Min.)

    Ägypten ist bekannt für seine Altertümer. Das Land in Nordostafrika hat aber auch die älteste Eisenbahnstrecke des Kontinents. Die Bahn zwischen Alexandria und Kairo wurde in Teilstücken 1854 eröffnet. Durchgängig befahrbar war die „Eisenbahn der Pharaonen“ zwei Jahre später. „Eisenbahnromantik“ fährt in normalen Regelzügen durch das fruchtbare Nildelta, den bevölkerungsreichsten Teil Ägyptens, und erreicht schließlich Tanta. Die Stadt ist berühmt für ihre Moschee, jährlich kommen Tausende Pilger mit der Bahn. Nach diesem Zwischenstopp ist es nicht mehr weit bis nach Kairo. Nächstes Ziel ist Ismailia, die Stadt am Suezkanal. Die Eisenbahn fährt weiter immer direkt neben dem Kanal. Endpunkt der Reise ist Port Said am Mittelmeer, wo sich die Einfahrt des Suezkanals befindet. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 05.06.2011 SWR Fernsehen
  • Dampf im Santa-Fe-Land
    Folge 741 (30 Min.)
    Bild: rbb
    Dampf im Santa-Fe-Land (Folge 741) – © rbb

    In mühsamer Arbeit hat die Historical Railroad Society von San Bernardino dafür gesorgt, dass eine der größten Loks der legendären Santa-Fe-Linie aus den dreißiger Jahren wieder unter Dampf steht. Die 3.751, eine Baldwin, war ursprünglich auf den bergigen Strecken in New Mexico zu Hause. In Erinnerung an diese große Bahn-Tradition wurde Ende der achtziger Jahre die Society gegründet, in der deutschstämmige Eisenbahn-Enthusiasten eine ganz entscheidende Rolle spielen sollten. Im Vereinsregister stehen Namen wie John Kittel, Wolfgang Fengler oder Ronald Gust. Wenn man sie treffen will, muss man sich nur am Wochenende auf ein Eisenbahngelände in Los Angeles begeben – denn dort steht die 3.751 und wird liebevoll gewartet. Manchmal kann man sie auch in voller Fahrt erleben – das ist jedes Mal ein richtiges Volksfest. So wurde etwa bei den San-Bernardino-Eisenbahntagen 2011 das Santa-Fe-Dampf-Comeback wieder einmal ordentlich gefeiert. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 19.06.2011 SWR Fernsehen
  • Im Trenino Verde durch Sardinien
    Folge 742 (30 Min.)

    „Wer über das Meer kommt, will uns bestehlen“, lautet ein altes sardisches Sprichwort. Heute kommen vor allem Touristen über das Meer und bringen ihr Geld mit. Einige erkunden die Mittelmeerinsel mit der Bahn. Hierfür eignen sich hauptsächlich die landschaftlich besonders reizvollen Schmalspurstrecken, auf denen der Trenino verde, der kleine grüne Zug, entlang zuckelt. Die Filmreise beginnt in Pálau im Nordosten Sardiniens. Es geht mit dem Zug in die Barbagia, jene wilde, unzugängliche Gegend, in der einst maskierte Banditen zu Hause waren und Reisende überfielen. Das wohl berühmteste Banditendorf war Orgosolo, das heute für seine „Murales“, seine politischen Wandmalereien, bekannt ist. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 26.06.2011 SWR Fernsehen
  • Kaukasisches Bahnabenteuer
    Folge 743 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Kaukasisches Bahnabenteuer (Folge 743) – © SWR Fernsehen

    Als Gott die Welt schuf, verteilte er die Länder auf alle Völker. Die Georgier hatten am Vortag zu lange gefeiert und kamen zu spät zum Termin. Traurig mussten sie feststellen, dass nichts mehr übrig geblieben war für ihre Herden und Weinberge. Gott wusste Rat und gab den Georgiern das Land, das er eigentlich für sich hatte aufheben wollen. So bekamen die Georgier den schönsten Teil der Erde.

    Der ist allerdings etwas renovierungsbedürftig. Vor allem, was die Eisenbahn anbelangt. Für Eisenbahnfreunde freilich kein Nachteil: Hier sind alte Eisenbahnveteranen aus Sowjetzeiten noch vor Güter- und Personenzügen im Einsatz. Sowohl die Strecke zwischen der Hauptstadt Tiflis und Poti, dem größten Schwarzmeerhafen Georgiens, wie auch zahlreiche Nebenstrecken entlang des Kaukasus bieten Eisenbahnrelikte in Hülle und Fülle, also Romantik und Abenteuer gleichermaßen. (Text: mdr)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 03.07.2011 SWR Fernsehen
  • Nächtlicher Blick auf Virginias Bahnen
    Folge 744 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Nächtlicher Blick auf Virginias Bahnen (Folge 744) – © SWR Fernsehen

    Roanoke, Virginia. Eine Eisenbahnstadt, die 1882 ihren Namen erhielt. Beschleunigt durch den Anschluss an die Norfolk & Western Railroad wuchs die Stadt westlich des Blue Rich Berges, im Tal des Shenandoah schnell. Aber die große Zeit der Eisenbahn ist auch hier Geschichte. Zwar gibt es noch Arbeitsplätze bei der Bahn, aber nur ein Bruchteil von früher. Die Stadt ist bereits Teil ihrer eigenen Geschichte. Der Bahnhof beherbergt ein Museum. Es ist dem wohl berühmtesten Eisenbahnfotograf Amerikas gewidmet. Er heißt O. Winston Link und er hat mit seinen Fotos Geschichte geschrieben. Ein Großteil seiner Bahnbilder entstand nachts. Großartige Impressionen der ausgehenden Dampflokära von Virginia. Diese war Ende der 50er Jahre zu Ende, wurde aber durch die Bilder von O. Winston Link unsterblich. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 10.07.2011 SWR Fernsehen
    3sat
    Mo 12.01.
    17:15 Uhr
  • Schmalspurnostalgie „Down under“ – Museumsbahnen im Süden Australiens
    Folge 745 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Schmalspurnostalgie „Down under“ – Museumsbahnen im Süden Australiens (Folge 745) – © SWR Fernsehen

    Rund vierzig Kilometer südöstlich von Melbourne, in den Eukalyptus- und Farnwäldern der Dandenong Ranges, ist Puffing Billy zu Hause, Australiens wohl beliebteste Dampfeisenbahn. Was in Europa unter keinen Umständen erlaubt wäre – auf der 24 Kilometer langen Strecke zwischen Belgrave und Gembrook sitzen die Passagiere auf den halboffenen Wagen und hängen ihre Beine heraus. Die Originalstrecke des Puffing Billy ging 1900 in Betrieb. Eine weitere Schmalspurbahn ist die Walhalla Goldfields Railway, rund 180 Kilometer östlich von Melbourne. Sie führte einst von Moe bis Walhalla, seinerzeit eine der reichsten Goldgräberstädte Australiens. In den fünfziger Jahren wurde die Strecke stillgelegt. Heute ist Walhalla der Geheimtipp – die Bahn fährt wieder als Museumsbahn durch die wilde Schlucht des Stringer’s Creek. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 17.07.2011 SWR Fernsehen
  • Zuckersusi & Strampelbahn – 35 Jahre Kranichstein
    Folge 746 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Zuckersusi & Strampelbahn – 35 Jahre Kranichstein (Folge 746) – © SWR Fernsehen

    2011 feiert das Eisenbahnmuseum im ehemaligen Bahnbetriebswerk Darmstadt-Kranichstein seinen 35. Geburtstag. Inzwischen zählen über vierzig Triebfahrzeuge und mehr als 150 Wagen zum Bestand des Museums. Zuckersusi ist allerdings im Augenblick zerlegt und wartet auf ihre Aufarbeitung. Die kleine Mallet-Lok hat sich den Kosenamen durch ihre fast dreißig Jahre lange Tätigkeit in der Regensburger Zuckerfabrik hart erarbeitet. „Die Strampelbahn“ ist ein Darmstädter Eigengewächs: 1886 gingen hier die ersten Dampfstraßenbahnen in Richtung Briesheim und Eberstadt auf die Reise. Diese qualmenden Gefährte – Kastenloks mit vier oder fünf Anhängern – erhielten verschiedene Spitznamen. Einer davon ist „Strampelbahn“. Das Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein ist das älteste seiner Art in Deutschland und verfügt weltweit über das größte zusammenhängende Museumsgelände. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 24.07.2011 SWR Fernsehen
  • Usedomer Bäderbahn – die Geschichte einer Inselbahn
    Folge 747 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Usedomer Bäderbahn – die Geschichte einer Inselbahn (Folge 747) – © SWR Fernsehen

    Mitte der 90er Jahre war es nicht gut bestellt um die Usedomer Bäderbahn, die damals noch nicht so hieß, aber mehr oder weniger ein Schattendasein fristete. Man reiste mit dem Auto und die Bahn schien ein Relikt aus vergangenen Tagen. Doch man lernte den Schatz zu heben. Schließlich ist die Bahn immer noch ein wichtiges Transportmittel auf der Insel. Und wenn man es pflegt, erneuert und das Angebot ausweitet, dann strömen auch – für manche Politiker ein Wunder- die Fahrgäste. Und so wurde aus einem Stillegungskandidaten ein blühendes Unternehmen, das nicht nur auf der Insel unverzichtbar geworden ist. Unterdessen unterhält die Bäderbahn noch weitere Strecken an der Ostseeküste und das Stammnetz ist über die Staatsgrenze nach Polen verlängert worden. Ein weitere Beweis dafür, dass auch Nebenbahnen erfolgreich sein können. Man muss sie nur unterstützen. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 31.07.2011 SWR Fernsehen
  • Vom Bosporus zum Vansee – Bahnabenteuer Türkei
    Folge 748 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Vom Bosporus zum Vansee – Bahnabenteuer Türkei (Folge 748) – © SWR Fernsehen

    „Eisenbahnen sind der Garant des zivilisatorischen Fortschritts“, sagte vor fast einem Jahrhundert Atatürk, der Gründer der modernen Türkei. Die Sendung geht mit dem Zug auf Entdeckungsreise durch die Türkei. Ausgangspunkt ist Istanbul, das vom Bahnhof Haydarpasa aus auf Gleisen der ehemaligen Bagdadbahn verlassen wird. Es folgt eine fast 1.900 Kilometer lange Bahnfahrt durch Anatolien bis zum größten See der Türkei, dem Vansee ganz im Osten. Er ist etwa sieben Mal so groß wie der Bodensee und wird mit einer Eisenbahnfähre überquert. Im See soll es ein Ungeheuer geben, das auf den Namen „Vanessie“ hört. Etwa 90 Kilometer vor der Grenze zum Iran endet diese einzigartige Fahrt durch eine Türkei fernab der Touristenströme. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 07.08.2011 SWR Fernsehen
  • Chepe – Bahnabenteuer im wilden Norden von Mexiko
    Folge 749 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Chepe – Bahnabenteuer im wilden Norden von Mexiko (Folge 749) – © SWR Fernsehen

    Er verbindet die Pazifikküste Mexikos mit der Stadt Chihuahua im Nordwesten des Landes. Dabei klettert der Zug von der Höhe des Meeresspiegels auf 2400 Meter Höhe hinauf in die Berge der Sierra Madre, fährt über 39 Brücken, durch 86 Tunnel und schraubt sich auf Serpentinen und Schleifen in eine unvergleichliche Landschaft hinein. Die Fahrt entlang der Barranca del Cobre, der Kupferschlucht, ist ein unvergessliches Erlebnis. Vor den Bahnpassagieren öffnet sich das größte Canyon-System der Welt mit Schluchten tiefer als der Grand Canyon in Arizona. (Text: EinsPlus)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 14.08.2011 SWR Fernsehen
  • Das Beste aus 20 Jahren Eisenbahnromantik
    Folge 750 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Das Beste aus 20 Jahren Eisenbahnromantik (Folge 750) – © SWR Fernsehen

    In gut zwanzig Jahren „Eisenbahnromantik“ wurden viele Tausend Filmminuten gesichtet, geschnitten und gesendet, ist die faszinierende Welt der Eisenbahn in allen nur möglichen Facetten abgebildet worden. Die Sendung zeigt die erste Folge von „Eisenbahnromantik“ und gibt Einblicke in das Redaktionsleben. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 21.08.2011 SWR Fernsehen
  • Harz im Herbst – die Harzer Schmalspurbahnen
    Folge 751 (30 Min.)

    Die legendäre Brockenbahn zieht sich von Wernigerode aus auf den höchsten Berg des Harzes, die Harzquerbahn verkehrt zwischen Wernigerode und Nordhausen und die Selketalbahn zwischen Quedlinburg und Hasselfelde. Vor über 100 Jahren begann die Geschichte der Harzer Schmalspurbahnen, heutzutage werden auf den gerade mal einen Meter breiten Gleisen jährlich über eine Million Fahrgäste durch den Harz befördert. Der Herbst gilt vielen Reisenden als die schönste Jahreszeit auf dem insgesamt 140 Kilometer langen Streckennetz. Überwiegend wird es noch immer von Dampfloks befahren, die meisten stammen aus den fünfziger Jahren, die ältesten Loks noch aus dem 19. Jahrhundert. Besonders eine Fahrt mit der Brockenbahn, die nach dem Mauerbau gesperrt worden war, ist für viele noch immer ein ganz besonderes Erlebnis. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 28.08.2011 SWR Fernsehen
  • Dezemberdampf
    Folge 752 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Dezemberdampf (Folge 752) – © SWR Fernsehen

    Die Tage werden wieder kürzer, die Abende länger, es ist wieder zu Zeit für die Modelleisenbahn. Die „Eisenbahn-Romantik“-Redaktion zeigt Fans und Modelle, denen sie im Laufe des Jahres begegnet ist. Traumhafte Anlagen und faszinierende Menschen, kurz das ganze Kaleidoskop der großen Welt im Kleinen. Doch der Titel der Sendung verrät es bereits, das Filmteam ist auch mit der „richtigen“ Eisenbahn unterwegs. Natürlich mit den fauchenden und dampfenden schwarzen Rössern, die auch heutzutage in einigen Teilen Deutschlands noch täglich im Einsatz sind. Wenn sich solch eine Maschine in Bewegung setzt, am besten bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, dann schlagen die Herzen der Fans höher, wenn die Loks vorbei schnaufen und ihre Dampfwolken weit hinauf in den Dezemberhimmel blasen. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 04.12.2011 SWR Fernsehen
  • Lokhits und Anlagenschlager
    Folge 753 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Lokhits und Anlagenschlager (Folge 753) – © SWR Fernsehen

    Diesmal geht es um selbst gebaute Modellbahnen: „Eisenbahnromantik“ macht Station bei einem passionierten Fan, der in jahrelanger Arbeit ein Dampflokmodell gefertigt hat. Nach der letzten Lackierung wurde es jetzt mit einer Jungfernfahrt in Betrieb genommen. Die normalspurige Maschine im Maßstab 1: 22,5 ist ein Beispiel für herausragende feinmechanische Fähigkeiten. Außerdem zeigt die Sendung eine Modellbahnanlage, die in den Monaten nach dem Zweiten Weltkrieg mit einfachsten Mitteln und in kompletter Eigenarbeit erstellt wurde – in einer Zeit, in der man zwar andere Sorgen hatte, aber in der ein Vater trotzdem seinem kleinen Sohn zu Weihnachten etwas Außergewöhnliches schenken wollte. (Text: hr-fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 11.12.2011 SWR Fernsehen
  • Dampfreise durch den wilden Südwesten – Teil 1
    Folge 754 (30 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Dampfreise durch den wilden Südwesten – Teil 1 (Folge 754) – © SWR Fernsehen

    Der 20. Geburtstag von „Eisenbahn-Romantik“ war ein passender Anlass, um viele Regionen des SWR-Sendegebietes zu besuchen. Sechs Tage lang ging es durch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland, dabei wurden fast 2.500 Kilometer zurückgelegt. Eine Reise unter Volldampf, schließlich waren insgesamt 13 Dampflokomotiven im Einsatz. Eine einmalige Fahrt, bei der sich neben den architektonischen und landschaftlichen Attraktionen der Bundesländer vor allem auch die Eisenbahn von ihrer schönsten Seite zeigte. Im ersten Teil der Sonderfahrtberichterstattung ist „Eisenbahn-Romantik“ in Rheinland-Pfalz und im Saarland unterwegs. Auf Normalspur, aber auch auf meterspurigen Gleisen. Bei traumhaftem Wetter standen 250 Bahnfans und die Kamerateams unter Volldampf. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: So 18.12.2011 SWR Fernsehen
    wurde auch als 90-minütiger Zusammenschnitt ausgestrahlt
  • Dampfreise durch den wilden Südwesten – Teil 2
    Folge 755 (45 Min.)
    Bild: SWR Fernsehen
    Dampfreise durch den wilden Südwesten – Teil 2 (Folge 755) – © SWR Fernsehen

    Der 20. Geburtstag von Eisenbahn-Romantik war ein passender Anlass, um viele Regionen des SWR-Sendegebietes zu besuchen. Sechs Tage lang ging es durch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland, dabei wurden fast 2.500 Kilometer zurückgelegt. Eine Reise unter Volldampf, schließlich waren insgesamt 13 Dampflokomotiven im Einsatz. Eine einmalige Fahrt, bei der sich neben den architektonischen und landschaftlichen Attraktionen der Bundesländer vor allem auch die Eisenbahn von ihrer schönsten Seite zeigte. Bei traumhaftem Wetter standen 250 Bahnfans und unsere Kamerateams unter Volldampf. (Text: SWR Fernsehen)

    Deutsche Erstausstrahlung: Mo 26.12.2011 SWR Fernsehen
    wurde auch als 90-minütiger Zusammenschnitt ausgestrahlt