Eisenbahn-Romantik

    Eisenbahn-Romantik

    zurück2004, Folge 513–530weiter

    • Von einigen Folgen existieren vermutlich neubearbeitete Fassungen.
    • Folge 513

      Die zweite Etappe der Reise durch Osteuropa führt durch Ungarn, Tschechien und Polen und endet völlig unplanmäßig im Hochwasser. Das Team der „Eisenbahnromantik“ macht Ausflüge auf Gleisen, auf denen schon bald keine Züge mehr zu sehen sein werden. „Zugpferde“ sind u. a. Lokomotiven mit so klingenden Namen wie „Fürstin“, „Grüner Anton“ und „Papagei“. Die Fahrt mit ihnen und ein aufregendes Erlebnis in der Hohen Tatra machen diese Reise so schnell nicht vergessen. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 11.01.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 514

      „Eisenbahnromantik“ macht Station bei den Eisenbahnfreunden Hamm in Nordrhein-Westfalen. Sie zeichnen sich nicht nur durch ein reges Vereinsleben aus. Auch eine junge Dame unter ihnen macht den Lokomotiven kräftig Dampf. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 18.01.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 515

      Ein Schwerpunkt der Sendung liegt auf Modellbahn-Messen mit ihren kleinen Bahnen in liebevoll gestalteter Umgebung. Der Wettbewerb „Modellbau und Schule“, der bereits zum dritten Mal durchgeführt wird, besticht mit herausragenden Miniaturwelten in der Modulbauweise. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.01.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 516
      Bild: hr-Fernsehen
      15 Maschinen im Ring – Dampflokfest in Selzthal (Folge 516) – © hr-Fernsehen

      Ein Ringlokschuppen voller Dampfloks – alle angeheizt, alle einsatzbereit. Ein Dampflokfest mit 15 Maschinen aus vier Ländern und 14.000 Besuchern gibt es nicht alle Tage. Im österreichischen Selzthal wurden die Träume tausender Eisenbahnfreunde (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 01.02.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 517

      Alaskas Landschaften zählen zweifellos zu den beeindruckendsten der Erde. Im nördlichsten Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika türmen sich die höchsten Berge des Kontinents, stehen dichte, dunkle Wälder an klaren Flüssen und weite, unbesiedelte Tundra-Ebenen ziehen sich bis zum Horizont. (Text: EinsPlus)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 08.02.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 518
      Deutsche Erstausstrahlung: So 15.02.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 519 (30 Min.)

      Das wichtigste Modellbahnereignis des Jahres 2004 steht im Mittelpunkt der Sendung: Die Nürnberger Spielwarenmesse 2004. Alle Modellbahnfirmen treffen sich jedes Jahr Ende Januar – Anfang Februar in Nürnberg und präsentieren eine Woche lang ihre Neuheiten. Es handelt sich dabei um eine Fach- und zum Bedauern vieler Fans nicht um eine Publikumsmesse. Das „Eisenbahn-Romantik“-Team versucht aus der Fülle der Neuheiten und Neuigkeiten das Interessanteste herauszufinden und die Neugier aller Modellbahnfreunde zu stillen. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 22.02.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 520 (30 Min.)

      Aufgrund der großen Anzahl von Messe-Neuheiten, über man bei einer halben Stunde Sendezeit notgedrungen nicht berichten kann, hat sich die „Eisenbahn-Romantik“-Redaktion entschlossen, in diesem Jahr einen Stundenfilm über Spielwarenmesse in Nürnberg zu produzieren. Natürlich aufgeteilt in zwei Sendungen. Die Zuschauer bekommen somit den umfassendsten Überblick über die Neuheiten aus der Welt der Modelleisenbahn, den es je in „Eisenbahn-Romantik“ gegeben hat. (Text: SWR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 29.02.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 521 (30 Min.)
      Bild: NDR
      Desert Express I – Mit Namibias Luxuszug in den Norden des Landes (Folge 521) – © NDR

      Springbok, Oryx, Meerkat, Kokerboom, Spitzkoppe und Welwitschia begleiten uns auf einer viertägigen Bahnreise durch Namibia. Diese Tier-, Pflanzen-, und Landschaftsnamen finden sich in der Wagenbezeichnung des Desert-Express wieder. Zweimal im Jahr gibt es eine viertägige Fahrt von Windhoek nach Tsumeb, an den Rand der Etosha-Pfanne – einem der größten Nationalparks in Afrika. Exklusives Essen, komfortabel eingerichtete Zugabteile, perfekter Service und eine gemütliche Reisegeschwindigkeit lassen Namibias Einzigartigkeit vorüberziehen. Löwen, Wein und Schwarzwälder Kirschtorte sind Teil des Ausflugprogramms. Die Fahrt im Desert-Express ist ein Geheimtipp in Sachen Bahnreise. (Text: mdr)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 07.03.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 522 (30 Min.)
      Bild: mdr
      Desert-Express II – Mit Namibias Luxuszug durch den Westen des Landes (Folge 522) – © mdr

      Die Strecke ist eingleisig, 371 Kilometer lang und führt von Swakopmund, an der afrikanischen Atlantikküste gelegen, nach Windhoek, in die Hauptstadt Namibias. Zwei Tage dauert die Bahnfahrt, mit Übernachtung im Luxuszug. Im Westen Namibias wird der Desert-Express seinem Namen gerecht, und bei einem Abstecher in die Namib-Wüste verschwinden die Gleise in einer grandiosen Dünenlandschaft. Swakopmund ist geprägt durch deutsche Kolonialarchitektur und erinnert eher an ein Ostseebad, als an eine afrikanische Küstenstadt. Die Strecke führt vorbei an klingenden Steinen, und es geht hinein in den Nebel der Atlantikküste. (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 14.03.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 523

      Im Februar 2004 startete ein Sonderzug der „Eisenbahn Romantik“ mit Fahrtrichtung Slowakei. Die Reisetage waren gefüllt mit diesel , dampf , und elektrisch betriebenen Lokomotiven und täglich neuen Strecken. Unterbrochen von Fotohalten und Scheinanfahrten ging es es durch die Niedere und Hohe Tatra, in Begleitung von „Papagei“ und „Stoker“, um nur zwei der zahlreichen Lok Typen zu nennen. (Text: rbb)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 21.03.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 524
      Bild: SWR
      Nora die Wiege der Schwedischen Eisenbahn. – © SWR

      In dieser Folge von Eisenbahn-Romantik sind wir zu Gast bei Museumsbahnen in Mittel- und Südschweden. Hervorzuheben dabei ist die Nora Bergslags Museumsbahn mit ihrem rotem Backsteinbahnhof, Lokschuppen und Drehscheibe und den zahlreichen überaus gepflegten Fahrzeugen. Hinzukommt ein Ausflug in die Geschichte: In Pershyttan steht ein vollständig erhaltenes Holzkohleschmelzwerk, bei dessen Besuch die Vergangenheit buchstäblich lebendig wird. Auf einem kümmerlichen Rest des einstmals längsten Schmalspurnetzes Schwedens mit einer Spurbreite von 891 mm ist die Antes-Gräfsnas Järnväg unterwegs. Ganze 12 Kilometer ist es lang. Wenig Auslauf für die Dampflok mit der Achsfolge 2C, die ein wenig wie eine etwas geschrumpfte alte Preussin aussieht und vor deren Nase manchmal ein paar Bäume aufs Gleis fallen. Neben den Dampfrössern spielen aber auch eine Stangendiesellok, ein Straßenbahn-Oldtimer und eine Modelleisenbahn eine gewichtige Rolle. (Erstsendung im SWFS: 28.03.2004) (Text: EinsPlus)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 28.03.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 525
      Bild: hr-Fernsehen
      Die Wachau – Im Bummelzug entlang an Weinbergen und Donauwellen (Folge 525) – © hr-Fernsehen

      Heimatfilme lügen nicht, zumindest wenn es um die Schönheiten der Landschaft geht. Dies gilt natürlich ganz besonders für das Weltkulturerbe Wachau. Deshalb ist das Team von „Eisenbahn-Romantik“ mit einem Bummelzug entlang der Donau durch eine der schönsten Weinbauregionen Europas gefahren. Vorbei an Klöstern und Burgen schlängelt sich die Strecke, befahren mit einer Oldtimer-Diesellok und Plattformwagen. Herausgekommen sind dabei Geschichten über die Eisenbahn, den Wein und die schöne blaue Donau. (Text: Bayerisches Fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 04.04.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 526

      Die Sendung beleuchtet einige ganz unterschiedliche Facetten der Eisenbahnwelt. Sie stellt das National Railroad Museum in Green Bay vor und zeigt die Bahnlandschaft und ihre architektonischen Leistungen auf einer Museumsbahnfahrt in den Cevennen. Ein „Lehrstück“ dokumentiert die Schwierigkeiten und teilweise auch die Willkür, mit denen Eisenbahnfreunde zu kämpfen haben, um eine Bahnlinie wiederzubeleben. (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 18.04.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 527 (30 Min.)

      Als die „kleine Rote“, als „Erlebnis- und Kulturbahn“, oder als „Bahnkarussell“ ist sie vielen ein Begriff, doch als Albulabahn hat sie sich Bekanntheit eingefahren. Ihren Lokomotiven hat die Rhätische Bahn sogar das Jodeln beigebracht, und in musikalischer Weise verbinden die Züge den Kanton Graubünden mit dem Engadin. „Eisenbahnromantik“ ist unterwegs auf dem Herzstück der Bahn zwischen Chur und St. Moritz und blickt zurück, erinnert an über fünftausend Männer, Frauen und Kinder, die beim Albulabahn-Projekt vor über hundert Jahren Arbeit gefunden haben, und lässt vom über siebzigjährigen Enkel eines Tunnelbauers die harten Arbeitsbedingungen schildern. Mit nostalgischen Fahrzeugen und modernen Lokomotiven sind die heutigen Projekte der Rhätischen Bahn einmalig, und mit ihrem Schmalspurkarussell sorgen sie für eine unvergleichliche Achterbahnfahrt auf Schienen. (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 25.04.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 528
      Bild: SWR
      7 Tage die Woche,  rund um die Uhr, der 700 m lange Umbauzug auf der Mittelrheinstrecke. – © SWR

      Als die linksrheinische Bahnstrecke zwischen Mainz und Koblenz saniert wurde, setzte die Bahn AG einen so genannten „Umbauzug“ ein; einen 700 Meter langer Stahlkoloss, der beachtliches leistet. Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche, trug die rollende Maschine die alten Holzschwellen der Gleise ab, verlegte die neuen aus Beton, saugte den Schotter auf, reinigte ihn und streute ihn wieder aus. Der Film erzählt auch von den rund 40 Arbeitern, für die der Zug während ihres Einsatzes eine Art Heimat auf Achsen war. (Text: NDR)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 02.05.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 529
      Bild: SWR
      SWR Fernsehen EISENBAHN-ROMANTIK FOLGE 529, "Auf glitzernden Schienen durch Schwedens grünes Herz", am Mittwoch (20.08.14) um 14:15 Uhr.
Die Inlandsbahn. – © SWR

      Spannend ist sie, die Fahrt mit der Inlandsbahn von Gällivare nach Mora. Mehr als 1.000 Kilometer durch eine Landschaft, die eigentlich nur aus Wäldern und Seen besteht. Hinzu kommen ein paar einsame Holzhäuser. Elche sind uns auch begegnet. Sie waren aber recht scheu, haben auch niemanden aus der Bahn geworfen. Die Inlandsbahn ist fast schon eine schwedische Legende. Sie stand schon mehrfach auf der Kippe, hat es aber immer wieder geschafft, alle Stilllegungsanschläge zu überstehen. (Text: EinsPlus)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 09.05.2004 Südwest Fernsehen
    • Folge 530

      „Eisenbahnromantik“ kramt in Amateur-Archiven und sendet interessante Schmalfilme aus den sechziger und siebziger Jahren, als sich die Dampfzeit ihrem Ende näherte, aber viele Szenen, die heute bestaunt werden, noch selbstverständlich waren. Schwerpunkte dieser Sendung sind Filme über Bahnen in Norddeutschland: faszinierende Bilder aus einer scheinbar längst vergangenen Zeit mit einem Zeitzeugen, der diese Tage, als die Loks noch dampften, auch im Gespräch wieder lebendig werden lässt. (Text: hr-fernsehen)

      Deutsche Erstausstrahlung: So 16.05.2004 Südwest Fernsehen